Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Sonntag, 15 Oktober 2017 11:30

Literaturherbst: Literarische Komposition mit zwei Biographien

geschrieben von
Ketil Bjørnstad im Alten Rathaus Ketil Bjørnstad im Alten Rathaus © Photo: Wortmann

Ketil Bjørnstad mit „Mein Weg zu Mozart“ zu Gast beim Göttinger Literaturherbst

Der zweite Abend des Literaturherbstes fing im Alten Rathaus wunderbar an: Ketil Bjørnstad setzte sich ans Klavier und improvisierte über ein Thema von Mozart. Damit verknüpfte der norwegische Schriftsteller, Lyriker, Komponist und Pianist seine Kunst mit der Kunst des Komponisten der Wiener Klassik. So wie sich auch die Biographien beider Künstler in dem neuen Buch „Mein Weg zu Mozart“ berühren. In diesem Buch erzählt Bjørnstad von seiner Jugend, wie er die klassische Musik und später Mozart entdeckt hat. Das Besondere an dem Buch ist, dass Bjørnstad kapitelweise zwischen seinem eigenen Lebenslauf und dem von Mozart wechselt. Dadurch ergeben sich neue und vor allem sehr subjektive Blicke auf Mozart.

Genau diesen Punkt ließen die Moderatorin Margarete von Schwarzkopf und der Schauspieler Florian Eppinger aus. Eppinger las lediglich aus zwei autobiographischen Kapiteln, während von Schwarzkopf mit Bjørnstad angenehm plauderte. Das war durchaus interessant, auch Mozart kam immer wieder einmal vor. Aber der Kern des Buches wurde leider nicht deutlich: den Parallelen, die Bjørnstad mit dieser literarischen Komposition zog, hätte man durchaus nachspüren können.

Es war auch durchaus eine schöne Idee, Bjørnstad einmal norwegisch sprechen zu lassen (das Gespräch der beiden fand in englischer Sprache statt). Aber dann hätte viel besser der Lyriker Bjørnstad zu Wort kommen sollen. Denn auch in der deutschen Übersetzung von Lothar Schneider klingt Bjørnstads Sprache lyrisch – da wären ein paar Zeilen in der Originalsprache spannend gewesen.

Es war dennoch viel über Bjørnstad und auch über Mozart zu erfahren. Und offenbar reichten die Lese-Kostproben auch aus, um auf das Buch neugierig zu machen: viele Bücher fanden am Abend ihre Käufer. Noch aufregender war aber das erneute Klavierspiel Bjørnstads: er spielte aus seiner neuen CD „Floating“.

Ketil Bjørnstad „Mein Weg zu Mozart“, Insel Verlag 2017, 24 €

 

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Figurentheatertage