Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Samstag, 28 Oktober 2017 18:00

„Assassini, Assassinati“

geschrieben von Anja Schulze
Das Ensemble Repicco Das Ensemble Repicco © Bild: Internationale Händel-Festspiele Göttingen

Eeemerging-Stipendiaten veröffentlichen erste CD

In der Zeit zwischen Renaissance und Aufklärung, tobten zahlreiche politische Konflikte in Europa. Auch Musiker blieben nicht verschont. Das außergewöhnlich besetzte Duo Repicco um Kinga Ujszászi (Geige) und Jadran Duncumb (Laute) belebt die tragischen Schicksale von Musikern wieder, die gemordet haben oder ermordet wurden. Die Aufnahme lädt ein, in die brodelnde Zeit des barocken Italien einzutauchen und phantastische Persönlichkeiten wie Alessandro Stradella, Ignazio Albertini und Biaggio Marini zu entdecken. Erschienen in der Edition Junger Künstler Ambronay gibt es die CD im Fachhandel zu kaufen.

Kinga Ujszászi und Jadran Duncumb lernten sich während ihrer Masterstudien an der Royal Academy of Music in London kennen und begannen, als Duo zu spielen. 2013 war Repicco Finalist der „York Early Music Competition”, 2015 wurde das Ensemble in das Stipendiatenprogramm „eeemerging” aufgenommen und gewann im ersten Jahr den Publikumspreis des eeemerging-Festivals in Ambronay. 2016 war Repicco sowohl in einer Residency als auch mit einem Konzert im Rahmen der Int. Händel-Festspiele Göttingen zu Gast.

Ähnliche Artikel

  • Händel-Festspiele: Festivalassistenz als Berufseinstieg Händel-Festspiele: Festivalassistenz als Berufseinstieg

    Tobias Wolff zu den Vorwürfen von Verdi Süd-Ost-Niedersachsen

  • Danke Händel! Danke Händel!

    Rückblick und Ausblick auf die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen

  • Erfolgreich den Schatz gehoben Erfolgreich den Schatz gehoben

    Haydns Oper „Orfeo ed Euridice“ mit dem Göttinger Symphonie Orchester in der Stadthalle

  • Händel Exkursionen – Der Podcast im Kulturbüro 28. Mai Händel Exkursionen – Der Podcast im Kulturbüro 28. Mai

    Heute mit dem Göttinger Knabenchor   

    Viele hoch dramatische Motive lassen sich in diesem Jahr bei den Internationalen Händel Festspielen unter dem Motto „Glaube und Zweifel“ erkunden. Das Festival Team hat dabei natürlich das Reformationsjubiläum im Blick. Aber neben Glaubensfragen geht es auch in Opern und Oratorien vor allem um Macht- und Herrschaftsansprüche und individuelle Überzeugungen, die in den musikalischen Bildern anklingen. Darauf möchte Sie das Kulturbüro auch mit dem Podcast „Händel Exkursionen“ einstimmen. Wir flanieren täglich durch das Festivalprogramm mit Künstlergesprächen und Tipps für Aufführungen und Konzerte.

  • Händel Exkursionen – Der Podcast im Kulturbüro 27. Mai Händel Exkursionen – Der Podcast im Kulturbüro 27. Mai

    Heute mit Hans Kaul zu „Beyond Doubt: Lotario“ und Andreas Düker über „Fairy Queen“  

    Viele hoch dramatische Motive lassen sich in diesem Jahr bei den Internationalen Händel Festspielen unter dem Motto „Glaube und Zweifel“ erkunden. Das Festival Team hat dabei natürlich das Reformationsjubiläum im Blick. Aber neben Glaubensfragen geht es auch in Opern und Oratorien vor allem um Macht- und Herrschaftsansprüche und individuelle Überzeugungen, die in den musikalischen Bildern anklingen. Darauf möchte Sie das Kulturbüro auch mit dem Podcast „Händel Exkursionen“ einstimmen. Wir flanieren täglich durch das Festivalprogramm mit Künstlergesprächen und Tipps für Aufführungen und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Figurentheatertage