Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Lieber Gast,
herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot in allen Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich bitte auf der Seite an oder registrieren sich.

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Dienstag, 12. Februar 2019 20:00

Junges Theater am Wall

 

Amerika

nach dem unvollendeten Roman von Franz Kafka

Veranstalter:
Junges Theater

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf

Theaterkasse: 0551-495015 oder kasse@junges-theater.de


 

Premiere

Vorstellung

Gruppen
(ab 10 Pers.)

Familienvorstellung

Kinder/Schüler
(bis 18 J.)

8,00 €

7,00 €

6,50 €

6,00 €

Ermäßigt**

11,00 €

10,00 €

8,50 €

8,00 €

Normal

18,50 €

17,50 €

12,50 €

12,00 €

     

** Schüler/Studenten/FSJ-ler/Auszubildende, Empfänger von ALG I und ALG II, Inhaber der Sozialcard, Inhaber der Ehrenamtskarte Niedersachsen, Schwerbehinderte und deren Begleitpersonen (frei)

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf der Tickets an der Abendkasse ein Aufschlag von 0,50 € erhoben wird.


Sonderpreise

Kulturticket
Inhaber des Kulturtickets (Georg-August-Universität Göttingen und PFH Private Hochschule Göttingen) erhalten Tickets für 1 Euro. Bitte im Voraus reservieren.

AZUBI-Kulturticket Inhaber erhalten Tickets für 5 Euro. Weitere Informationen unter: http://www.azubi-kulturticket.de>

Dienstags ist Theatertag!
2 Karten ermäßigt: 16 €
2 Karten normal: 20 €

Neu! Sixpack - Die Bonuskarte
Mit der Bonuskarte „sixpack“ zahlen Sie ab der Spielzeit 206/2017 fünf Vorstellungen und besuchen sechs! Lassen Sie sich bei jedem Theaterbesuch einen Stempel in Ihre Bonuskarte geben und gehen Sie beim sechsten Mal umsonst ins Junge Theater.

Angebote für Familien
Familien (max. 4 Personen) können unsere Vorstellungen zum Sonderpreis von 40 € bei regulären Vorstellungen und 25 € bei Familienvorstellungen besuchen. Premieren sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

ausblenden

Link zum Veranstalter

kartenbestellen

Eintritt: 

Tickets ab 20,00 €

Amerika_jt.jpg

© Jochen Quast

Mit:

 

 

 


Der 15jährige Karl Rossmann hat einen unverzeihlichen Fehler gemacht. Nun wird er von seinen Eltern verstoßen und fortgeschickt. Weg von zu Hause. In die Fremde. Nach Amerika. Er wird ausgewandert und muss in einer ihm unbekannten Welt neu beginnen. Ohne Geld, ohne Gepäck – auf sich allein gestellt. Auf der Suche nach Halt, einer Arbeitsstelle und einem zu Hause begegnet er den verschiedensten Menschen - vom Konzernchef bis zur Prostituierten. Immer neue Jobs, immer neue Beziehungen, immer neue Orte. Ein Stationendrama. Jede Station bedeutet einen weiteren sozialen Abstieg. Bis ihm am Ende das bizarre Theater von Oklahoma eine Stelle anbietet. Karl steigt in den Zug nach Oklahoma. Wird es eine Fahrt ins Paradies oder eine Deportation in die Hölle? „Eine ‚Geschichte‘, die allerdings ins Endlose angelegt ist", nannte Kafka diesen Roman in einem Brief an Felice Bauer vom 11.November 1912. Im selben Brief nannte er auch den Titel des Ganzen: ,Der Verschollene‘ - die einzige authentische Titelformulierung für diesen Roman, der dann später unter dem Titel ,Amerika‘ berühmt wurde ... .

Zwischen Ende 1911 und August 1912 schrieb Kafka eine erste Fassung des Romans „Der Verschollene“, die unvollendet blieb und mit der er so unzufrieden war, dass er sie vollständig verwarf.

Am 25. September 1912 begann er von vorn. Kafka geriet in einen produktiven Rausch, der etwa 4 Monate anhielt: Trotz seiner beruflichen Verpflichtungen arbeitete er fast jede Nacht und vollendete sieben Kapitel des Verschollenen. Erst im Herbst 1914 nahm er das Manuskript noch einmal vor und verfasste das Kapitel über „Das Naturtheater von Oklahoma“. Danach machte er keine weiteren Anstrengungen mehr, den Roman zu vollenden.

Das Junge Theater wird aus Kafkas unvollendetem Roman eine eigene Fassung erstellen, die das Individuum inmitten von gesellschaftlichen Umbrüchen und Unwegbarkeiten in den Mittelpunkt stellen wird.

Premiere am JT: 7.9.2018

… dieser kraftvoll bewegende Theaterabend, der sein Publikum so klug und leidenschaftlich bestürmt

Rezension des Kulturbüros

Ort:

Junges Theater am Wall

Bürgerstraße 15
37073 Göttingen
http://www.junges-theater.de/cms/

 

 

 

 

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! am 24.12.2018 11:14 Uhr


Aufrufe : 319

 
 

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok