Händel-Podcast

Händel on Air am 17. Mai

Viel musikalische Dramatik verspricht das Leitmotiv der Internationalen Händel Festspiele Göttingen in diesem Jahr. Beim Thema „Konflikte“ geht es allerdings nicht um politische Machtschauplätze, die Georg Friedrich Händel mit seinen musikalischen Dramen verwebte. In Opern und Oratorien bewegen natürlich auch die emotionalen Konflikte und die großen Gefühle, auf die wir Sie in unserem Podcast im Kulturbüro ebenfalls einstimmen möchten: Mit „Händel on air“ flanieren wir täglich durch das Festivalprogramm: Mit Künstlergesprächen und Tipps für Konzerte und Aufführungen.

Heute begeben wir uns in das Schaufenster von Betten Heller, zu einer weiteren Folge „im Bett mit“, aus der wir Ausschnitte zusammengestellt haben. Gut gepolstert hatte es Bojan Čičić, der Leiter und Solo-Violinist des „European Union Baroque Orchestra im Gespräch mit dem geschäftsführenden Festivalintendanten Tobias Wolff. Bei seinem Schaufensterdebüt berichtete Čičić auch über seine langjährige Begeisterung für Vivaldis „Vier Jahrezeiten“ und das Orchesterprojekt mit dem „Figurentheater Favoletta“ unter dem Motto „Streit im Walde“, das heute gleich zwei Mal auf dem Festivalspielplan steht: Um 11 Uhr in der Dransfelder Stadthalle und um 15 Uhr in der Göttinger Waldorfschule in Weende.

Vermutlich hätten sich in Bremers Weinkellerei noch mehr Zuhörer eingefunden um „Lesung, Wein und Musik zu genießen und sich in die Vorgeschichte des Opernheldenpaars „Arminio“ und „Tusnelda“ weiter zu vertiefen. Aber beide Abende mit dem DT-Schauspieler Moritz Schulze waren ausverkauft. Also hören sie jetzt noch eine kleine Kostprobe von der Lesung, in der Schulze Auszüge aus dem Roman „ Die Germanen“ von Robert Gordian vorstellte, musikalisch begleitet von Catherine Aglibut ( Violine) und Christoph Sommer an der Theorbe.

Teil 1: Bojan Čičić

Teil 2: „Lesung, Wein & Musik“

 

Kommentare powered by CComment

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok