Apex

Der finnische Topgitarrist Ben Granfelt gastiert mit seiner Band am 19. September 2018 im APEX und begeistert durchweg. Die Ohren gut gespitzt, verraten einem die aufgeschnappten Wortfetzen anderer Besucher vieles, wenn gleich alles von diesem Abend. „Grandios“, „toll“, „Das war ein wirkliches gutes Konzert“, wabert es post konzertös durch das Eingangsgemäuer in der Burgstraße.

Dafür gesorgt haben gut 90 Minuten. 90 Minuten, die nichts mit infantiler, affektierter Effekthascherei zu tun haben. 90 Minuten, die von Ben Granfelt (guitar, vocals), Santeri Saksala (drums, b-vocals) und Masa Maijanen (bass, b-vocals) gewachsen, künstlerisch extrem ansprechend und bodenständig gefüllt werden. Eben mit Musik statt Fußball. Man spürt direkt die Erfahrung und Souveränität, die von diesem Trio ausgestrahlt wird. 16 Soloalben von Ben Granfelt sowie diverse Touren mit unterschiedlichen Bands haben geprägt. Die humorvollen Ansagen sitzen, die Songs sowieso und der Sound passt auch. Nur manch eine Frisur sitzt nach dem druckvollen Konzert anders als davor. Auch die Notizen in meinem Konzerthandbuch sind Zeuge der wackelnden Stühle nebst Aufsassen um mich herum. Selbst Santeri Saksala merkt man an den drums nicht an, dass er erst den 5. Gig mit Ben Granfelt und seinem langjährigen Begleiter am Bass, Masa Maijanen, spielt.

Hier sind Vollprofis am Werk, die dankenswerter Weise nicht nur die aktuelle CD „My soul to you“ vorstellen und nachspielen sondern interpretieren. Die Songs leben, entwickeln sich, dürfen sich arrangieren und anders klingen als auf der CD. CD ist CD. Live ist life. Insgesamt geht es sehr rockig mit einigen Blueselementen zu. Ben Granfelt koppelt seinen Gesang gerne mit der Gitarrenmelodie. Das klingt gut. Nur die Verständlichkeit leidet leider etwas darunter. Verstanden haben wir aber, dass dies ein genialer Abend mit tollen Musikern war, die uns 90 schöne Minuten beschert haben.

Verstanden haben wir auch das Motto, dass uns Ben Granfelt mit auf den Weg gegeben hat „Be great to other people and yourself“. Wie passend in der heutigen Zeit.

Kommentare powered by CComment

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok