Szenenwechsel

Deutsches Theater

Theatermagazin Szenenwechsel: Premiere „Die Blechtrommel“ auf der DT-2 Bühne des Deutschen Theaters – Gespräch mit Regisseur Theo Fransz über ein böses Märchen-

94 Zentimeter genügen Oskar Matzerath. Er will nicht mehr wachsen und erst recht nicht hinein in eine Gesellschaft, die sich mit dem nationalsozialistischen Rassenwahn und dem drohenden Terrorsystem anfreundet. Oliver Reese schrieb die dramatische Fassung nach dem Roman „Die Blechtrommel“ von Günter Grass, die Theo Fransz zum Saisonauftakt auf der DT-2 Bühne inszeniert. Von einem bösen Märchen berichtet der Regisseur im Gespräch über seine Inszenierung mit Benjamin Kempf in der Rolle des Oskar Matzerath.

 

 

Mehr zu diesem Thema: