passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

KUNST e.V.

Insgesamt über 109.000 Euro haben Göttinger Bürger:innen in der Corona-Krise bisher gespendet! „Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass die Spendenbereitschaft der GöttingerInnen so groß ist!“ erklärte Nils König vom KUNST-Vorstand, „wir bedanken uns im Namen der KünstlerInnen ganz herzlich bei den Spender:innen!“ 

Mit den letzten 15.000 Euro des Spendentopfes wurden nun noch 9 Theater- und Musikprojekte – ausgewählt von einer Jury – für eine Förderung ausgewählt. Allein 6 der Projekte finden an Göttinger Schulen statt oder sind für Kinder gedacht.

„Wir sind sehr froh, dass so trotz Corona auch an Schulen wieder Kulturarbeit in Kooperation mit Göttinger Kultureinrichtungen möglich ist!“ erklärte Anne Moldenhauer vom KUNST-Vorstand.

Neben diesen ausgewählten Projekten konnten mit den Spenden der Göttinger Bürger:innen insgesamt 60 soloselbstständige Kulturschaffende in der Anfangsphase der Pandemie mit einer Soforthilfe unterstützt werden. Darüber hinaus wurden durch die Mindestgagenförderung über 60 Musikveranstaltungen möglich gemacht werden, die sonst wegen der geringen erlaubten Zuschauerzahl gar nicht oder nur mit unterbezahlten Künstler:innen hätten stattfinden können. So wurde z.B. die Veranstaltungen der Sommerbrise in der Johanniskirche, die Göttinger Gitarrennacht, Picknick im Kreidekreis, die Göttinger Online-Bühne vom Rockbüro, der musa und KUNST e.V. sowie zahlreiche Club-Konzerte zum Beispiel von Kreuzberg on Kulturunterstützt und möglich gemacht.

„So konnte die Kulturszene Göttingens aus seiner Bürgerschaft heraus am Leben erhalten werden!“ freut sich Willi Arnold vom KUNST-Vorstand.

Leider ist die Lage für Soloselbständige Künstler:innen immer noch schwierig, da Auftritte und Veranstaltungen nur noch sehr begrenzt und unter Auflagen stattfinden können. „Wenn im neuen Jahr abzusehen ist, wie die Pandemielage ist und welche Auflagen für die Kultur gelten werden, erwägen wir notfalls eine erneute Spendenkampagne,“ erklärte KUNST-Vorstand Inge Mathes abschließend.

Diese Projekte werden in der neuen Förderrunde vom KUNST e.V. unterstützt:

Nr

Antragsteller

Projekt

Sparte

bewilligte 
Summe

1

Literarisches Zentrum

Wer lacht über wen? Sprachsensibles darstellendes Spiel

Theater

2000

2

IGS

Theaterworkshop

Theater

750

3

IGS

Theater-Workshop "KUNST unterstützt SchülerInnen"

Theater

2000

4

JT

Theatertournee durch Kitas und Grundschulen

Theater

2000

5

Boat People

Theaterprojekt "Win back As-sam"

Theater

1800

6

Projekt Jordan GbR

Theater-Musik-Projekt "Johannes über dem Jordan"

Theater

1800

7

KAZ/Lohbergschule

Musikprojekt

Musik

1000

8

KIM Kultur

KIM Kultur Veranstaltungsreihe 2022

Musik

2000

9

Weststadt-Konferenz

Songwriting-Projekt mit Kindern

Musik

1700

       

15050

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.