passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Junges Theater

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf www.junges-theater.de erhältlich. Unsere Theaterkasse ist ab dem 15. August wieder vor Ort und unter 0551-495015 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. 

Komödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob

Mitgliederversammlung in einem Tennisclub. Letzter Tagesordnungspunkt: Die Anschaffung eines neuen Vereinsgrills. Reine Formsache – eigentlich. Gäbe es da nicht den Vorschlag, für Clubmitglied Erol einen eigenen Grill anzuschaffen. Als gläubiger Muslim darf er seine Würste bekanntermaßen nicht auf einen Rost mit Schweinfleisch legen. Die gut gemeinte Idee weitet sich zum kontrovers diskutierten Konflikt aus und stellt den Club schließlich vor die Zerreißprobe. Eine Komödie, in der Atheisten und Gläubige, „Gutmenschen“ und Hardliner respektlos und komisch aufeinanderstoßen. Und allen klar wird: Es geht um mehr als einen Grill…

Inszenierung Sebastian Wirnitzer Ausstattung Jörg Brombacher Es spielen Fabienne Elisabeth Baumann, Götz Lautenbach, Michael Johannes Mayer, Jan Reinartz, Jens Tramsen

 

Wiederaufnahme Donnerstag, 18. August um 19 Uhr auf der Hofbühne

 

Weitere Vorstellungen 02./10. September (jeweils um 19 Uhr auf der Hofbühne), 16. September, 15. Oktober (jeweils um 20 Uhr im Theatersaal)

 

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.