passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Stadtbibliothek

Der Göttinger Fotograf Hans-Georg Pagendarm besucht seit Jahrzehnten immer wieder die Stadt Arles in Südfrankreich. Sie ist ihm zu einer zweiten Heimat geworden. Zur Fläche der Stadt gehören auch Teile der Camargue mit ihren einzigartigen Landschaften. Die Stadt Arles feiert gern und häufig zu unterschiedlichen Anlässen. Bei diesen Festen spielt die Tradition eine große Rolle: dazu gehören Reiter, Stiere und Damen in ihren berühmten Kostümen. „L‘Arlésienne“ war immer wieder das Motiv berühmter Maler und angesehener Fotografen. Mit einer kleinen Auswahl seiner Fotos vermittelt Pagendarm seine Faszination für diese Stadt und ihre Bewohner.

Hans-Georg-Pagendarm widmet sich seit über einem halben Jahrhundert der Fotografie. Seine berufliche Laufbahn in der Wissenschaft brachte ihn 1985 nach Göttingen. Neben seinen Reisefotos gehören Veranstaltungen in der Göttinger Musik- und Theaterszene sowie Portraits und Dokumentarisches zu seinen bevorzugten Motiven. Die Ausstellung in der Göttinger Stadtbibliothek ist eine seltene Gelegenheit, seine Werke in der Öffentlichkeit zu sehen.

Der Besuch der Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek (montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr sowie sonnabends von 10.00 bis16.00 Uhr) möglich und kostenlos.

Am Freitag, 5. August 2022, findet ab 17.30 Uhr eine Veranstaltung zur Ausstellung statt, zu der der Künstler und die Stadtbibliothek interessierte Besucher*innen ins 1. Obergeschoss des Thomas-Buergenthal-Hauses einladen.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.