passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Junges Theater

Im Theatersaal zeigt das Junge Theater am Silvesterabend die Beziehungskomödie Offene Zweierbeziehung von Franca Rame und Dario Fo um 17:30 Uhr und 20:30 Uhr mit Agnes Giese und Jens Tramsen. In der Stadthalle Dransfeld gastiert das Haus mit dem »Wiener Liederabend« von und mit Michael Johannes Mayer, begleitet von Steffen Ramswig am Klavier um 20:30 Uhr aufgeführt.

 Tickets gibt es im Ticketshop des Kulturbüros, an der Theaterkasse unter 0551-495015 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, auf www.junges-theater.de  und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Für alle Vorstellungen gilt die 2G-Regelung: Nur wer nachweislich geimpft oder genesen ist, darf teilnehmen. Im Zeitraum vom 24. Dezember bis 02. Januar gilt in Niedersachen die Warnstufe 3. Daher ist bei allen Vorstellungen in diesem Zeitraum die FFP2-Maske auch am Platz zu tragen.

Zu den Stücken:

Offene Zweierbeziehung

Der moderne Klassiker unter den Beziehungskomödien von Franca Rame und Dario Fo. Antonias Mann ist gnadenlos untreu. Ständig hat er neue Liebschaften. Antonia erträgt ihre Ehe nicht mehr und droht, aus dem Fenster zu springen, sich zu vergiften oder sich in der Badewanne von Strom erschlagen zu lassen. Es kommt zu Schlagabtausch. Sie dreht durch. Er schlägt ihr eine offene Zweierbeziehung vor. Doch als sie damit ernst macht und einen jungen, gutaussehenden Professor kennenlernt, zieht er die Reißleine… Eine turbulente Komödie voller Sprachwitz, Tempo und Slapstick!

Inszenierung und Ausstattung Sebastian Wirnitzer Mit Agnes Giese, Jens Tramsen

Silvester um 17:30 Uhr und 20:30 Uhr im Jungen Theater

Wiener Liederabend 

Michael Johannes Mayer ist neu im Ensemble. Und er ist Wiener. Zur kulturellen Verständigung hat er Wiener Lieder mitgebracht: Schaurig und schön. Bissig und humorvoll. Morbide und charmant. Von Leopoldi, Kreisler bis zu Falco. Und dazwischen erzählt Mayer Wiener Geschichten. Vom Stephansdom, der Kaffeehauskultur und warum Wien eigentlich die lebenswerteste Stadt der Welt ist. Zumindest aus der Sicht der Wiener. Eine schwarzhumorige Annäherung mit Charme, Schmäh und viel Musik.

Von und mit Michael Johannes Mayer Am Klavier Steffen Ramswig 

Silvester um 20:30 Uhr in der Stadthalle Dransfeld

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.