passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Deutsches Theater

Theatererlebnisse waren lange Zeit nicht möglich, das betraf auch die kleinsten Theatergänger:innen.  Nun zeigt das Deutsche Theater Göttingen erstmalig wieder Kindertheater im DT–2. »Die fürchterlichen Fünf« nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch ist am Sonntag, den 20. Juni um 15.00 Uhr im DT–2 zu erleben.

Ganz schön doof, wenn man hässlich ist, findet die Kröte, nachdem sie sich mal wieder im Spiegel betrachtet hat. Und auch die Spinne hat schlechte Laune, schließlich gibt es kaum jemanden, der Spinnen mag. Der Ratte geht es nicht besser und die Fledermaus ist auch nicht sonderlich beliebt. Die vier sind halt keine Kuscheltiere. Kein Grund Trübsal zu blasen, findet die Hyäne, greift zu ihrem Instrument und spielt so, dass die anderen Tiere fröhlich werden.

Und kaum ist die Traurigkeit weg, kommen sie auch schon auf andere Gedanken. Auch die Ratte kann ein Instrument spielen und die Spinne sogar singen. Nur die Kröte ist unmusikalisch, dafür kann sie aber Pfannkuchen backen. Warum also nicht die Talente bündeln und eine Pfannkuchenbude mit Musik aufmachen? Schließlich kommt es ja nicht darauf an, wie man aussieht, sondern darauf, was man auf die Beine stellt.

»Die fürchterlichen Fünf« | 4+ | So, 20.6. | 15.00 Uhr | DT–2

Weitere Termine

Sa, 26.6. | 15.00 Uhr | DT–2

So, 11.7. | 15.00 Uhr | DT–2

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

plusDas Deutsche Theater Göttingen ist PLUS-Partner des Kulturbüro Göttingens. Deshalb können Sie diesen Artikel lesen, ohne ein Abonnement abzuschließen.

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.