auf meinem Schirm. Wie geht es weiter?
Zielführend mein ich. Also, wo geht’s hin?
Satirisch soll es sein, wenn möglich heiter.
Dass ich da noch ergebnisoffen bin

beim Schmieden meiner Verse, sollte klar sein.
Zielführend dichten ist schon mal recht schwer.
Das Ganze soll ja auch nicht lapidar sein,
nein, kraftvoll, zielführend vom Thema her: 

Auf die Pointe hin, die zwar ergebnisoffen
in ihrem Tiefsinn bleibt, doch Phantasien weckt,
die deutlich zielführend, das will ich hoffen,
die Weltsicht schaffen, die den Leser schreckt.

Oder verblüfft, erheitert. Klar, vielleicht verzichtet
er darauf, es zu lesen, dies Gedicht.
Kann sein, dass er es ganz empört vernichtet.
Ergebnisoffen, bleibt was man so mühsam dichtet .
Zielführend loszulegen reicht halt nicht. 

Mehr zu diesem Thema: