passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

ARD

Berlin – Die ARD hat mit der Themenwelt ARD-Klassik ein neues gemeinsames Angebot in der ARD-Mediathek geschaffen, das sie ab Karfreitag der Öffentlichkeit präsentiert. Zum ersten Mal bündelt sie damit Aufnahmen aller Landesanstalten sowie ihrer Orchester und Chöre auf einer Plattform. „Die vielfältigen Aktivitäten der Rundfunkorchester, -chöre und –bigbands von der Educationarbeit über das klassische Konzertgeschäft bis hin zu innovativen Formaten können so noch sichtbarer werden“, sagt Jan-Christian Hübsch, stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung. „Mit diesem Schritt kommt der öffentlich-rechtliche Rundfunk seinem Kulturauftrag in digitalen Zeiten nach, zu dem Orchester, Chöre und Bigbands maßgeblich beitragen.“

ARD-Klassik bietet unter Federführung von BR und SWR ein Repertoire von Barock, Klassik und Romantik bis hin zu Neuer Musik und Filmmusik. Das Angebot soll sukzessive ausgebaut werden. Hübsch: „Gerade in Pandemiezeiten kann das Zukunftsprojekt für Klassikfans und Musikinteressierte eine wichtige Stütze in einer Zeit sein, in der es kaum Live-Events gibt.“

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.