Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Dienstag, 09 Dezember 2014 17:55

Italienische Orgel von 1844 für St. Jacobi Göttingen

geschrieben von Stefanie Woytowitz

Einweihung am Freitag, 19. Dezember, 18 Uhr

Seit wenigen Wochen steht in der Göttinger St. Jacobi-Kirche eine italienische Orgel aus dem Jahr 1844. Platziert im vorderen Teil der Kirche neben dem Altarraum wird sie in Zukunft abwechselnd zur großen Orgel in Konzerten und Gottesdiensten zu hören sein. Die Orgel wird am Freitag, 19. Dezember, um 18 Uhr mit einem Konzert eingeweiht. Kantor Stefan Kordes spielt dabei italienische Orgelmusik unter anderem von Frescobaldi und Rossi und führt in die Besonderheiten des Instruments ein. Superintendent Friedrich Selter (Kirchenkreis Göttingen) und Pastor Harald Storz (St. Jacobi) werden Grußworte sprechen. Der Eintritt zum Konzert, das etwa eine knappe Stunde dauern wird, ist frei. Am Sonntag, 21. Dezember, 10 Uhr, wird die italienische Orgel erstmals im Gottesdienst zu hören sein. Es singt die Kantorei St. Jacobi, die Predigt hält Pastor i. R. Dirk Tiedemann.

Stefan Kordes freut sich sehr über das neue, mitteltönig gestimmte Instrument: "Wer einmal den Klang einer alten italienischen Orgel gehört hat, vergisst ihn nicht so schnell. Mit wenigen Registern schaffen diese Instrumente eine ganz außergewöhnliche Klangpracht. Hinzu kommt die berühmte 'voce umana', die 'menschliche Stimme', die einen ganz warmen, schwebenden Klang schafft", erläutert der Kantor. "Auf diesen Instrumenten entwickelt die Musik der Renaissance, wie von den italienischen Komponisten Frescobaldi, Gabrieli oder Rossi, aber auch von Sweelinck, Scheidt, Byrd und vielen anderen, eine ganz besondere Atmosphäre, die mit modernen Orgeln nicht darstellbar ist." Das Instrument in St. Jacobi verfügt als zusätzliche Besonderheit über eine "ussignolo", eine "Nachtigall": Einige Pfeifen spielen in ein Gefäß mit destilliertem Wasser und erzeugen so ein Zwitschern wie von Vögeln.

Das Einweihungskonzert für die italienische Orgel ist die 1.755ste Veranstaltung in der Reihe der Orgelmusiken. Seit den 70er Jahren finden diese jeden Freitag von März bis Dezember um 18 Uhr in der Göttinger St. Jacobi-Kirche statt, besucht von durchschnittlich 100 Zuhörern. Darüber hinaus bieten die Internationalen Orgeltage seit 1966 alle zwei bis drei Jahre Konzerte mit Spitzenorganisten aus aller Welt.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.