Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Montag, 27 Juli 2015 15:18

Göttinger „Faramondo“ triumphiert in Australien

geschrieben von Internationale Händel-Festspiele Göttingen

Händel-Oper in vier Kategorien bei renommierten Helpmann Awards ausgezeichnet

Am heutigen Montag, den 27. Juli 2015, fand in Sydney um 19.30 Uhr australischer Zeit die Verleihung der renommierten Helpmann Awards statt, die live auf Foxtel arts (www.foxtelarts.com.au) übertragen wurde.

Gleich in vier Kategorien war die Händel-Oper Faramondo für die begehrte Auszeichnung nominiert. Nun stehen die Preisträger fest: Paul Curran für die beste Regie, Anna Devin als beste weibliche Nebendarstellerinnen und Christopher Lowrey als bester männlicher Nebendarsteller. Ausgezeichnet wurde außerdem Jennifer Rivera als beste weibliche Hauptdarstellerin, die die Titelpartie des Faramondo (in Göttingen dargestellt von Emily Fons) für die Produktion in Australien übernommen hatte. Nach mehr als drei Stunden voller Spannung wurde „Faramondo“ im Rahmen einer glanzvollen Gala dann auch noch in der Hauptkategorie „Beste Oper“ ausgezeichnet.

2014 feierte die Produktion bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen Premiere und wurde anschließend beim Brisbane Baroque Festival neu präsentiert.

„Ich bin wahnsinnig stolz auf die Leistung unseres großartigen Ensembles in Australien und gratuliere dem Regie-Team, den Solistinnen und Solisten sowie allen Beteiligten auf und hinter der Bühne des Brisbane Baroque Festivals für dieses großartige Ergebnis“, so Tobias Wolff, Geschäftsführender Intendant der Int. Händel-Festspiele Göttingen, der die Verleihung von seinem Urlaubsort aus über Twitter und Facebook verfolgte.

Die Helpmann Awards, benannt nach ihrem Stifter Sir Robert Helpmann, werden seit 2001 in Australien für herausragende künstlerischen Produktionen der australischen Live Performance Szene vergeben. Dazu zählen die Sparten Musiktheater, zeitgenössische Musik, Comedy, Oper, klassische Musik, Theater und Tanz.

Zu den Nominierten und Preisträgern im Bereich „Oper und Klassische Musik“ gehören so renommierte Künstler und Institutionen wie William Christie, Christian Tetzlaff, die English National Opera oder das Metropolitan Opera House New York.

http://www.helpmannawards.com.au/2015/nominees/opera-classical-music

 

Ähnliche Artikel

  • Das Ergebnis kann sich hören lassen Das Ergebnis kann sich hören lassen

    „Babys sind eine sehr ernstzunehmende Zielgruppe“, stellt Sonja Catalano in den Raum. Sie ist Musikvermittlerin, aber auch ausgebildete Sängerin. Und im ersten „Babykonzert“ der Internationalen Händel-Festspiele sollen Babys Musik hautnah und mit allen Sinnen erleben. Dieses Babykonzert ist ein neu entwickeltes Format im Rahmen von „Händel 4 Kids!“. Das Programm 2018 stellte Tobias Wolff jetzt vor.

  • Der internationale Nachwuchswettbewerb „göttingen händel competition“ geht in die zweite Saison Der internationale Nachwuchswettbewerb „göttingen händel competition“ geht in die zweite Saison

    Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr startet die „göttingen händel competition“ der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, Teil des EU-geförderten Stipendiatenprogramms „eeemerging“, in die zweite Saison. Im Rahmen der diesjährigen Festspiele, vom 10. bis 21. Mai unter dem Motto „Konflikte“, konkurrieren am 11. und 12. Mai acht vielversprechende Nachwuchsensembles aus dem Bereich der Alten Musik vor einer fünfköpfigen Jury. Dem Sieger winken das Preisträgerkonzert am 14. Mai 2018 im Muthaus der Burg Hardeg in Hardegsen sowie 5.000 € Preisgeld, gestiftet von der Göttinger Händel-Gesellschaft e. V. Hauptförderer des Wettbewerbs ist auch 2018 die Sartorius AG. Außerdem werden der Bärenreiter Urtext-Preis in Form eines Notengutscheins sowie ein Publikumspreis vergeben.

  • Vorfreude auf die Festspiele Vorfreude auf die Festspiele

    Die Spannung steigt allmählich: nach dem Erscheinen des Festspiel-Magazins und dem Start des Vorverkaufs folgte nun die nächste „Eskalationsstufe“ der Vorfreude auf die diesjährigen Internationalen Händel-Festspiele Göttingen. Intendant Tobias Wolff hat zum ersten Händel-Talk in Bremers Weinkellerei eingeladen. Zu Gast waren der Violinist Jonas Zschenderlein und der Chorleiter Jörg Straube. Ständiger Gast beim Händel-Talk sind auch der „Händel-Wein“, präsentiert von Philipp Bremer, und Stefan Lipski vom CD-Laden „Tonkost“, der musikalische Vorab-Eindrücke zu ausgewählten Stücken der Festspiele beisteuert.

  • Händel-Festspiele starten öffentlichen Vorverkauf Händel-Festspiele starten öffentlichen Vorverkauf

    Seit Montag sind Karten für die Festspiele 2018 erhältlich

  • Tobias Wolff verlässt 2021 die Händel-Festspiele Tobias Wolff verlässt 2021 die Händel-Festspiele

    Verträge von Tobias Wolff und Laurence Cummings enden 2021

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.