Diese Seite drucken
Donnerstag, 22 Juni 2017 08:38

Vorstand beim Verein KUNST neu gewählt

geschrieben von Nils König
von links nach rechts: Wilfried Arnold, Anne Moldenhauer, Inge Mathes und Nils König von links nach rechts: Wilfried Arnold, Anne Moldenhauer, Inge Mathes und Nils König © Photo: KUNST e.V.

Aktiv für Erhalt der Göttinger Kulturvielfalt

Der Verein KUNST e.V. hat am 14.6. bei seiner Jahreshauptversammlung den Vor-stand neu gewählt. Wieder gewählt wurden Anne Moldenhauer vom KAZ, Wilfried Arnold vom Kino Lumiere, Inge Mathes vom Deutschen Theater sowie Nils König, ei-ner der KUNST-Gründer.

Der für 2 Jahre gewählte Vorstand wird sich auch weiterhin für den Erhalt der Kultur-vielfalt in Göttingen einsetzen. KUNST e.V. vertritt inzwischen 25 Kultureinrichtungen und Initiativen. Der Verein bemüht sich um gute Kontakte zu den Vertretern der Stadt-verwaltung und der Ratsfraktionen, aber auch zu den Göttinger Landtagsabgeordneten und der Landesregierung, um kontinuierlich über die Probleme der Kultureinrichtun-gen und der Kulturförderung zu informieren.

Mit der KUNST-Gala wird zum einen jedes Jahr die Qualität und Vielfalt der Göttinger Kulturszene präsentiert und zum anderen über die Erlöse aus dem Kartenverkauf und mit Hilfe von Sponsoren Kulturförderung mit jährlich wechselnden Schwerpunkten betrieben.

Da der Verein KUNST e.V. auch einen beratenden Sitz im Kulturausschuss hat, bringt er regelmäßig eigene Ideen und Anregungen zu Problemen der Göttinger Kulturszene im Ausschuss ein.

„Wir bemühen uns auch weiterhin um Sponsoring oder Patenschaften aus der Göttin-ger Wirtschaft und Unterstützung durch Fördermitgliedschaften,“ erklärte Nils König. Wer die Göttinger Kultur unterstützen möchte, kann sich jederzeit an den Vorstand wenden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Ähnliche Artikel

  • Manifest für die Diversität und Weltoffenheit Manifest für die Diversität und Weltoffenheit

    Sommerspektakel im Goethe-Institut

  • Großes Sommerspektakel am 26.8.2017 im Garten des Goethe-Instituts Großes Sommerspektakel am 26.8.2017 im Garten des Goethe-Instituts

    Alle GöttingerInnen sind herzlich eingeladen 
    Programm-Flyer ab sofort erhältlich! 

  • Dringlichkeitsantrag vom KUNST e.V. zum Thema Stadthalle Dringlichkeitsantrag vom KUNST e.V. zum Thema Stadthalle

    KUNST fordert endlich Entscheidungen beim Thema Stadthallensanierung, die Prüfung von Alternativlösungen und finanziellen Schadensausgleich für die davon betroffenen Einrichtungen!

    In den vergangenen Jahren wurde die Sanierung der Stadthalle seitens der Verwaltung wie auch der Politik in Göttingen immer wieder vertagt, verzögert und die Folgeprobleme verdrängt. Auch Alternativen wie ein Neubau an gleicher Stelle oder gegenüber mit entsprechender Umfeldgestaltung wurden nie konsequent durchgerechnet und zu Ende gedacht. Nun stehen die betroffenen Kultureinrichtungen und Hallennutzer vor einem unlösbaren Dilemma, da die Stadthalle laut Aussagen der Verwaltung nicht mehr mit Notmaßnahmen weiterbetrieben werden kann und endgültig 2018 wegen Brandschutz- und Sicherheitsbestimmungen stillgelegt werden muss.

    Obwohl Politik und Verwaltung über diese Probleme seit Jahren Bescheid wussten, ist nicht konsequent auf eine Lösung und notwendige Entscheidungen hingearbeitet worden. Ausbaden müssen dies nun das GSO, die Internationalen Händelfestspiele oder auch die GWG, auf die alle erhebliche Probleme zukommen werden.

    In dieser Situation fordert der Verein KUNST e.V. endlich zügige Entscheidungen, klare Terminfestlegungen, die Prüfung von Alternativen, die Ermittlung der Folgekosten und auch finanzielle Hilfszusagen, damit der Schaden für die Betroffenen in Grenzen gehalten werden kann!

    Deshalb wird die VertreterIn des Vereins KUNST im Kulturausschuss am 4.5. einen Dringlichkeitsantrag zu diesem Thema einbringen. Der Wortlaut ist wie folgt:

  • Fördergelder übergeben Fördergelder übergeben

    KUNST vergibt 14.500 Euro für Kulturprojekte, die sich mit dem Europa-Gedanken auseinandersetzen

    Der Verein KUNST e.V. hatte im Herbst 2016 beschlossen, mit den Erlösen der KUNST-Gala 2017 Kulturprojekte zu fördern, die sich mit dem Europa-Gedanken auseinandersetzen.

    Die Einrichtungen konnten bis Ende Feb. 2017 ihre Anträge beim Verein einreichen. Im März tagte eine ausgewählte Jury, die über insgesamt 13 Anträge mit einer Gesamthöhe von fast 115.000 Euro, davon 23.000 Euro bei KUNST beantragt, zu entscheiden hatte. Die Jury entschied, 11 Projekte ganz oder teilweise zu fördern.

    Am 26.4. wurden den Trägern der geförderten Projekte im Apex die Fördergelder durch die Jurymitglieder Inge Mathes und Nils König vom KUNST-Vorstand übergeben.

  • KUNST vergibt 18.000 Euro für Kulturprojekte mit, von und für Flüchtlinge KUNST vergibt 18.000 Euro für Kulturprojekte mit, von und für Flüchtlinge

    Die Erlöse aus der KUNST-Gala werden als Fördergelder übergeben