Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Samstag, 09 September 2017 11:00

JT: „Gibt es hier jemanden, der mich nicht kennt?“ - Judas in der Johanniskirche

geschrieben von
Der Schauspieler Jan Reinartz ist Judas Der Schauspieler Jan Reinartz ist Judas © Photo: Wortmann

Produktion des Jungen Theaters in der St. Johanniskirche - Premiere am 16. September

„Gibt es hier jemanden, der mich nicht kennt?“ fragt Judas in das Publikum.

Wer war Judas? Seit fast 2000 Jahren gilt Judas als Verräter. Sein Name ist beschmutzt, geschmäht, gemieden. Er ist verkannt und verbannt. Doch jetzt tritt er auf. Verlangt Gehör. Nicht Rehabilitation, aber eine Gegendarstellung. Ein bisschen Wiedergutmachung. Er will seine Sicht der Dinge erzählen. Auf der Bühne. Als selbstinszenierte Show. Ein letzter Versuch, seine Tat auf das menschliche Maß zu reduzieren.

„Judas“ ruft der Schauspieler Jan Reinartz laut in die große St. Johanniskirche. Der Ruf hallt noch eine Weile nach. Judas tritt somit an der Quelle auf: In der Sakristei, von der Kanzel, auf dem Altar. Ein Psychogramm des Verräters.

Das Junge Theater spielt erstmals in einer Kirche. „Bei uns im Theater ist die Bühne ein durchaus heiliger Ort. Vor der Bühne im Altarraum der Kirche haben wir gehörigen Respekt“, beschreibt Intendant Nico Dietrich die Situation. Sebastian Sommer hat das Theaterstück von Lot Vekemans für diesen Kirchraum inszeniert.

Premiere Samstag, 16. September 2017, um 20 Uhr in der St. Johanniskirche Göttingen, weitere Termine 30. September, 13. Oktober, jeweils um 20 Uhr, 29. Oktober um 15 Uhr.

Der besondere Abend am 13. Oktober, 19 Uhr: Junges Theater trifft Kirche. Gespräch mit Schauspieler und Intendanz über Theaterarbeit in der Kirche vor und nach der Vorstellung. Der Eintritt für das Rahmenprogramm ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.