Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot in allen Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich bitte auf der Seite an oder registrieren sich.
A A A

Johanna Mohrmann

  • Was ist das Böse? – Keine Ahnung, aber es trägt jedenfalls eine schwarze Uniform.

    Zum absoluten Zeichen des Schreckens ist die schwarze Kluft der „Schutzstaffel“ geworden, „Nazi“ das ultimative Schimpfwort. War es das Ziel des Herrn aus Braunau am Inn, ein Mythos zu werden, dann ist dies leider auf gutem Wege.

    Und doch sind Taten, die dazu führten, passiert. Keine Einbildung, keine Erfindung. Von einer dieser Ungeheuerlichkeiten erzählt Ingrid Storz‘ in „Gnadentod“. Die 1939 geborene Schauspielerin, Regisseuren, Schauspiellehrerin schrieb dieses Werk als Abschlussarbeit ihres Regiestudiums in Salem, Massachusetts, 1995. Es behandelt die systematische Tötung sogenannten „unwerten Lebens“; dies hieß damals Menschen mit körperlichen, geistigen, seelischen Behinderungen – nach dem Kriege als ‚Aktion T 4‘ bekannt geworden.

  • Auch wenn sich bei den Erinnerungen an Georg Büchners Woyzeck aus der Schulzeit die Geister scheiden dürften, ist nicht zu leugnen, dass es sich bei ihm noch heute um eines der meistgespielten deutschsprachigen Theaterstücke handelt. Wie man diesen wohlbekannten Klassiker trotzdem in einem neuen Gewand auf die Bühne bringt, bewies das ThOP am vergangenen Samstag. Das Drama unter der Regie von Johanna Mohrmann, Inka Gerhardt und Ursula König zeigt dabei deutlich, wie das Umfeld einen in den Wahnsinn treiben kann und wozu der innere Dämon alles imstande ist.

Jetzt schon Tickets sichern

Sorry there were no events found.

Kulturticket

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.