Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot in allen Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich bitte auf der Seite an oder registrieren sich.
A A A

Stefan Kordes

  • Am Abend des Reformationstages gehört ein Besuch in der Göttinger Jacobikirche fast schon zum festen Bestandteil des Tages. Wie auch am Karfreitag um 15 Uhr gibt es dort Kirchenmusik, eingebettet in einen liturgischen Rahmen.

    In diesem Jahr hat Kantor Stefan Kordes besonders groß „aufgefahren“: die Kantorei St. Jacobi, das Göttinger Barockorchester und vier Gesangssolisten gestalteten gemeinsam die „Abendmusik zum Reformationstag“, Prädikant Hendrik Munsonius hatte die geistliche Leitung des Abends übernommen.

  • Die Stadthallensanierung kann zumindest ein Gutes verbuchen: St. Jacobi eignet sich akustisch wunderbar, um Brucknersymphonien aufzuführen. Und so unweigerlich das Begriffspaar „öffentliches Bauvorhaben/Kostensteigerung“ zu seien scheint – gilt dies gleicherweise für „Bruckner/monumental“. Das Konzert des Göttinger Symphonie Orchesters (GSO) unter der Leitung des Jacobikantors Stefan Kordes, in eben St. Jacobi, firmiert so auch unter dem Titel „Musica sacra – Monumental“ - doch ist es mehr als passend gewählt. Denn Bruckners Musik ist vieles – aber vor allem und zuvörderst dies: monumental.

  • Kantor Stefan Kordes hat zum 25. Jubiläum der „Internationalen Orgeltage St. Jacobi“ zu einem großen Festkonzert eingeladen: gemeinsam mit dem Göttinger Symphonie Orchester und dem Organisten Daniel Roth wurden Werke von Camille Saint-Saëns, César Franck, Claude Debussy und Francis Poulenc zur Aufführung gebracht.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.