Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen,
loggen Sie sich bitte ein.

Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

    Automatisch einloggen    

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Donnerstag, 18. Juni 2020 20:00

digital

«Göttinger Krisengespräche» 

Susanne Götze und Luisa Neubauer: Nach der Krise ist vor der Krise

PODCAST Folge 3

Veranstalter:
Literarisches Zentrum

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Facebook-Seite Facebook-Seite
Ticketkauf

Tickets sind im Ticketshop des Kulturbüros, über alle Reservix-Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse erhältlich.

ausblenden

Link zum Veranstalter

 

 

 

theweleit-gottschalk.jpg

Foto Luisa Neubauer © Annette Hauschild / Susanne Götze © Christian Ender

 

 

Wovon Klimaschützer seit Jahrzehnten träumen, ist durch den Shut-Down wahr geworden: »Weil Flugzeuge am Boden bleiben, Schiffe im Hafen und Autos in Garagen, werden weniger Kraftstoffe verbrannt. Die Folgen sind schnell sichtbar: glasklare Hafenbecken, Wildtiere auf Autobahnen und Himmel ohne Kondensstreifen. Plötzlich könnte sogar die Bundesregierung ihr Klimaziel für 2020 erreichen«, schrieb Susanne Götze Anfang Mai im SPIEGEL. Aber gleich wird schon wieder über Abwrackprämien und Millardenhilfen für die Lufthansa gesprochen. Denn es gilt immer noch: Ein hoher CO2-Ausstoß spricht für eine prosperierende Wirtschaft. Das oberste Ziel ist es nach Corona, diesen Wachstumsmotor wieder anspringen zu lassen – und zwar so schnell wie möglich. Im Duell zwischen Wirtschaft und Klimaschutz sieht es für letzteren gegenwärtig nicht gut aus. Oder?

Es diskutieren Luisa Neubauer, Mitinitiatorin von Fridays for Future und Co-Autorin des Buchs Vom Ende der Klimakrise (Tropen 2019), und Susanne Götze, Journalistin u.a. im Wissenschafts-Ressort des SPIEGEL und Autorin von Die Klimaschmutzlobby. Wie Politiker und Wirtschaftslenker unsere Zukunft verkaufen (Piper 2020). Es moderiert Leon-Fabian Caspari

Zur Reihe »Göttinger Krisengespräche«:

Krisen legen die fundamentalen Realitäten einer Gesellschaft offen. Wer hat mehr, wer hat weniger? Was ist den Leuten viel wert, worauf kann man verzichten, worauf nur sehr schwer? Was hoffen wir, was fürchten wir am meisten? Wie wollen wir arbeiten, wie wollen weiterhin leben? Mit wem? Und auf wessen Kosten?

In so vielen Lebensbereichen, so hat man den Eindruck, ist jetzt, mitten in der Corona-Krise, genau der Zeitpunkt, um vieles nochmal ganz neu zu denken, womöglich neu zu entscheiden. Viele existenzielle gesellschaftliche Fragen drängen sich momentan viel stärker auf, wollen und müssen neu diskutiert werden. Und genau das soll hier in diesem Podcast, den »Göttinger Krisengesprächen«, passieren.

In Kooperation mit dem StadtRadio Göttingen.

Ort:

digital



 

 

 

 

Aufrufe : 204

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.