Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

 
     

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Ausstellungsdauer: bis zum 11. Oktober 2020
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr

Städtisches Museum

100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen

Händel_Göttingen_1920

 

haendel100jahre (2).JPG

Veranstalter: 

Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf

Der Mitgliedervorverkauf startet am 20. Januar 2018 um 9 Uhr.

Der öffentliche Vorverkauf startet am 29. Januar 2018 und 9 Uhr

In Göttingen sind Karten exklusiv beim GT Ticketservice, der Tourist-Information im Alten Rathaus und dem Deutschen Theater Göttingen erhältlich.

Außerhalb Göttingens sind Eintrittskarten bei allen an Reservix angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Deutschland erhältlich.

Im Internet sind Eintrittskarten über den Ticketshop des Kulturbüros erhältlich.

Abendkasse Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Ermäßigungen gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises: Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Freiwilligendienstleistende sowie Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80 %) erhalten im Vorverkauf sowie an der Tages- und Abendkasse  rmäßigungen.
Last-Minute-Tickets bieten wir unter Vorlage des Azubi-Kulturtickets und für Studierende ab 15 Min. vor Beginn der Veranstaltung an. Oper: 15 €; Konzerte in der Stadthalle: 10 €; andere Konzerte in Göttingen und der Region: 5 €

Kulturticket Studierende der Georg-August-Universität Göttingen mit gültigem Studienausweis erhalten an der Abendkasse freien Eintritt sowie ein kostenloses Ticket für Bustransfers.
Bei ausverkauften Veranstaltungen ist ein Kontingent von 5 Karten reserviert (Stadthalle: 10 Karten; ausgenommen Premiere). Es können keine Reservierungen vorgenommen werden.

NDR Kultur Karten-Inhaber erhalten bei Bestellung über das Festspielbüro und im NDR Ticketshop Hannover 10 % Ermäßigung. Weitere Informationen zur NDR Kultur Karte finden Sie im Internet unter www.ndrkulturkarte.de.

Abo Musikstadt Göttingen Die Opernvorstellung am 20. Mai ist auch Teil des Abos Musikstadt Göttingen. Verkauf über das Deutsche Theater Göttingen. Infos und Konditionen unter hndl.de/musikstadt

ausblenden

Link zum Veranstalter
zum Herunterladen


zum Herunterladen

 

 

Eintritt: 

Eintritt frei

1920 – der Krieg ist überstanden. Das Land hat sich verändert, erstmalig wird Deutschland von einer demokratisch gewählten Regierung geführt. Der Kaiser hat vor zwei Jahren abgedankt, und 1919 haben sich die Frauen das Wahlrecht erkämpft. Die Gesellschaft wandelt sich. Auch in Göttingen ist die kriegsbedingte Zwangspause zu Ende, und kulturelle Aktivitäten entfalten sich. Göttingen ist zwar nicht Berlin – aber die »Goldenen Zwanziger Jahre« werfen auch einen bescheidenen Abglanz auf unser Städtchen. Am 26.6.1920 wird die Händel-Oper Rodelinde in Göttingen aufgeführt. Größter Förderer dieses Projektes ist der neugegründete Universitätsbund. Im Stadttheater singen, spielen und tanzen Profis gemeinsam mit Amateuren. Begleitet werden sie von der Akademischen Orchestervereinigung Göttingen, einem Laienorchester. Die Aufführung wird ein großer Erfolg. Deutschlandweit gibt es ein positives Echo. Mit der Rodelinde-Aufführung beginnt die sogenannte Händelrenaissance nicht zufällig in Göttingen. Politik und Zeitgeist sind Wegbereiter der Rodelinde-Produktion und treffen auf engagierte Bürger*innen und ein funktionierendes Netzwerk. Dies belegen neuentdeckte Quellen und Dokumente. Sie ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen der Aufführung und verdeutlichen aber auch, wie sich Kunst und Kultur mit dem erstarkenden Nationalismus vereinen. Die in Kooperation mit den Internationalen HändelFestspielen Göttingen umgesetzte Ausstellung im Städtischen Museum stellt die Entstehung der Göttinger Rodelinde-Aufführung in den Mittelpunkt und widmet sich den zahlreichen Akteur*innen und Institutionen, die zu dem Entstehen und der Aufführung beigetragen haben. Ein Film gibt einen unterhaltsamen und lebendigen Überblick über 100 Jahre Händel-Festspiele in Göttingen. Er wurde vom Museum in Kooperation mit den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen eigens für diese Ausstellung produziert. Die Ausstellung und der Film sind zweisprachig deutsch/englisch.

Seit dem 07.04.12:00 Uhr ist  hier auf der Homepage des Städtischen Museums Göttingen das erste Kapitel der Ausstellung Händel_Göttingen_1920_digital abrufbar.

 

Ort:

Städtisches Museum
Ritterplan 7/8
37073 Göttingen

 

 


Hier finden Sie weitere Informationen im Internet:
https://haendelgoe1920.de

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  

 

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.