Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Ausstellungsdauer: 16. Juni bis 12. Juli
Öffnungszeiten: Mo-Fr 15-18 Uhr, So 13-15 Uhr

Galerie Art Supplement

Ausstellung «Klimakrise»

 

klimacrash650.jpg

„Klima-Crash“ von Lilly Stehling

Veranstalter: 

Verein KUNST e.V.

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf Es sind keine Details zum Ticketkauf gespeichert.

ausblenden

 

 

Eintritt: 

Es dürfen immer nur 5 Personen gleichzeitig die Ausstellungsräume mit Mund/Nase-Schutz und nach einer Händedesinfektion betreten.

Wer ausstellende KünstlerInnen persönlich kennenlernen möchte, findet im Fenster der Galerie eine Liste, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit die jeweiligen Künstler persönlich anwesend sind.

Der Verein KUNST e.V. hat Ende letzten Jahres alle Bildenden Künstlerinnen und Künstler aus Göttingen und der Region aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema Klimawandel auseinanderzusetzen und sich mit einem Kunstwerk an einem Wettbewerb mit anschließender Ausstellung zu beteiligen. Insgesamt 42 KünstlerInnen beteiligten sich und reichten Gemälde, Skulpturen oder Fotos ein.

Im Februar wählte eine Jury 4 PreisträgerInnen aus. Im Rahmen der KUNST-Gala am 1. März 2020 wurden ihnen die Preisgelder in Höhe von 500 Euro überreicht und die Werke dort erstmals präsentiert. Ursprünglich sollten alle eingereichten Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung im Künstlerhaus während der Klimaschutztage 2020 präsentiert werden. Wegen der Corona-Pandemie mussten jedoch die Klimaschutztage in der geplanten Form abgesagt werden und finden nun vom 19. bis 21.6. nur online statt. Die Ausstellung der Kunstwerke findet deshalb nun unter speziellen Bedingungen in der Galerie Art Supplement in der Burgstraße 38 statt.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Werke der 4 PreisträgerInnen: Aresh Garemani zeigt mit seinem Siegerfoto „The Killing Game – Greed“ auf drastische Weise, wie die Menschheit mit der Erde umgeht. Sabine Harton greift mit ihrem Doppelkunstwerk (Skulptur und Gemälde) „Fate I und II“ die Problematik des schmelzenden arktischen Eises und des damit verbundenen Anstiegs des Meeresspiegels auf. Lilly Stehling beindruckt mit ihrer Sicht auf die Folgen der Erderwärmung in ihrem Bild „Klima-Crash“. Und Ute Gruenwald präsentiert mit Ihrer Skulptur „Bilder im Kopf“ eine ganze Ausstellung zum Thema Klimawandel – jedoch nur als textliche Beschreibung – die Bilder, Skulpturen, Animationen und Performances entstehen im Kopf des Betrachters. Präsentiert werden aber auch die Bilder und Skulpturen der übrigen 38 am Wettbewerb beteiligten KünstlerInnen. Diese sind in alphabethischer Reihenfolge: Lukas Behnen, Martina Böminghaus, Birgit Bülow, Christiane Christen, Susanne Damme, Anna Dianda, Marcos Durand, Mina Fariadi, Laura Finke, Ana Härtel, Christine Herbold-Ohmes, Bernd M. Hoffmann, Uwe W. Hübenthal, Gudrun Jockers, Matthaei Junker, Andrea Kasper, Sabine Lösing, Hiltrud Menz, Greta Mindermann-Lynen, Hannelore Mitschke ten Bokkel, Katharina Nossek, Offene Kunstwerkstatt im Mündener KunstNetz e.V., Mariarosa Ostan Herth, Christa Paetsch-Mönkeberg, Ingeborg Pommer, Cibele Pompilio de Mello, Karolina Urszula Praczyk, Daniela Renneberg, Dylan Sara, Carlos Schulze-Nowak, Ute Seiter-Stedeler, Frank-Helge Steuer, Anette Tillmann-Look, Marina Timofeeva, George Torosvan, Holger Walleck und Katja Zimmermann.

 

Ort:

Galerie Art Supplement
Burgstr. 37a
37073 Göttingen

 

 

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  

 

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.