Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Samstag, 26. September 2020 19:45 - 20:45

Clavier-Salon

Konzert junger internationaler Preisträger 

Liederabend Ekaterina Chayka-Rubinstein & Maria Yulin

Werke von Schubert, Wolf, Pfitzner & Debussy

Komponist Schubert VI.jpg

Link zum Veranstalter

kartenbestellen

 

 

Eintritt: 

20 €, Schüler 10 €, im Vorverkauf zuzüglich Vorverkaufsgebühr

Studierende der Universität Göttingen freier Eintritt im Kulturticket

 

 

Lied Duo

Die Mezzosopranistin Ekaterina Chayka-Rubinstein wurde 1998 in Kiew, Ukraine, geboren und schließt ihr letztes Bachelor Jahr an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ab. Sie studiert Gesang bei Prof. Marina Sandel und Liedgestaltung bei Prof. Jan-Phillip Schulze. Dieses Jahr (2020) wurde sie eingeladen am Freiluft-Musikfestival Ravinia in Chicago teilzunehmen. Im Jahr 2019 nahm sie am Songstudio der Carnegie Hall mit Renée Fleming und Piotr Beczała im Rahmen des Artist Training Program des Weill Music Institute teil. Zu den Wettbewerbsleistungen zählen der erste Preis beim internationalen Anton Rubinstein Wettbewerb (2019), der Prix de lied beim Nadia et Lili Boulanger Wettbewerb in Paris (2019). Sie nahm im Januar 2020 am Hochschulwettbewerb Felix Mendelssohn- Bartholdy teil und bekam den dritten Preis sowie den Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland. Außerdem erreichte sie im Jahr 2018 den ersten Preis beim 19. Maritim Music Prize und im Jahr 2016 den ersten Preis beim Bundeswettbewerb Berlin in der Kategorie Junior. Frau Chayka-Rubinstein ist derzeit Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now. Sie nahm an Meisterkursen bei Rachel Harnisch, Peter Schöne, Peter Berne, Claudia Barainsky, Hartmut Höll, François Le Roux und Dame Ann Murray teil. Im Februar 2018 sang sie die Rolle von Ino in Händels "Semele" unter der Regie von Howard Arman in Hannover.

Die israelische Pianistin Maria Yulin konzertiert regelmäßig in Israel und Europa, in Konzertsälen wie dem Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon oder dem Jerusalem Theater. Aufnahmen mit ihr wurden von diversen TV und Rundfunkanstalten produziert und ausgestrahlt, so etwa vom Deutschlandradio, israelischen und bulgarischen Fernsehen, dem israelischen Radiosender ”Kol Hamusika” und dem portugiesischen Rundfunk. Maria wurde in St. Petersburg geboren, wo sie mit sieben Jahren ihren ersten Klavierunterricht erhielt. Nachdem ihre Familie 1999 nach Israel emigriert war, begann sie ein Studium bei Luiza Yoffe am Jerusalemer HaSadna Konservatorium. 2009 – 2013 studierte Maria Yulin an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Gerrit Zitterbart. Ab April 2013 setzte sie ihr Studium an der UdK Berlin bei Prof. Klaus Hellwig fort. Zurzeit studiert sie in der HMTM Hannover in den Klassen von Jan Philipp Schulze und Lars Vogt. Seit April 2019 ist Maria an der Universität der Künste Berlin lehrbeauftragt.

Maria ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe: 2019 erhielt sie zusammen mit Ekaterina Chayka-Rubinstein den Lied Preis bei dem Nadia and Lili Boulanger Internationalen Lied Wettbewerb, 2014 gewann sie den 1. Preis beim “Filippo Trevisan Award” (Italien), den 2. Preis beim Nationalwettbewerb der StadtAshdod und den “Special Mozart” Preis des Pnina Zalzman Wettbewerbs, beim Wettbewerb “Campillos” (Spanien 2010), beim Internationalen Klavierwettbewerb “Neue Sterne” (Deutschland 2012) und beim “Yasha Bistrizky Concerto Competition” (Israel 2013), den 3. Preis und den “Moderne Musik” Preis bei dem Internationalen Wettbewerb CIPCE Piano Competition (Spanien 2011), den “Pnina Salzman” Preis in Tel Hai Piano Festival (Israel 2013). 2008 wurde Maria Yulin mit der Urkunde für herausragende Leistungen des Tel-Hai Piano Festivals ausgezeichnet und bekam dieselbe Auszeichnung beim Internationalen Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Holland. 2006, 2007 und 2008 wurde Maria Yulin als “herausragende Musikerin” vom Erziehungsministerium des Staates Israel anerkannt und war von 2004 bis 2010 Stipendiatin der America Israel Foundation. Maria Yulin war 2010 Stipendiatin des Vereins “Live Music Now – Hannover e.V.”, “Live Music Now – Berlin e.V.”, sowie Stipendiatin des “Fondation Clavarte”, der Paul Hindemith Gesellschaft in Berlin und der Szloma Albam Stiftung.

-

Ort:

Clavier-Salon
Stumpfebiel 4
37073 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 46

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.