Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Donnerstag, 14. Oktober 2021 21:00 (Einlass ab 20:00 Uhr)

musa-Saal

 

Mal Élevé - Résistance Mondiale Tour

320_lydltbyhamza3.jpg

Veranstalter:

musa

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf Es sind keine Details zum Ticketkauf gespeichert.

ausblenden

Link zum Veranstalter

kartenbestellen

 

 

Eintritt: 

20,50 € im Vorverkauf
22,00 € an der Abendkasse
10 € Ermäßigung mit Kulturticket


Facebook-Eintrag

Youtube-Kanal

https://mal-eleve.com/

Stichworte:

 

 


Die Revolution geht weiter – Mal Élevé auf Tour

Der Sänger von Irie Révoltés geht mit seiner neuen EP „Megafon“ auf Festival-Tour.

Mal Élevé fackelt nicht lange, er geht gleich auf die Barrikaden. Zum „internationalen Kampftag“ erscheint am 1. Mai die Demonstrations-Hymne „NON“. „Wo bleibt die Revolution?“, singt er, „Wir schreins‘ ins Megafon“. Mit dieser Frage wird der Frontsänger von Irie Révoltés dieses Jahr den Festival-Sommer gehörig auf den Kopf stellen.

Mal Élevé nimmt seinen Künstlernamen ernst: Seine Musik ist „schlecht erzogen“ – sie hält sich nicht an Regeln, stellt sich gegen die Norm, fordert die Revolution. Fast zwei Jahrzehnte lang war er mit seiner Band Irie Révoltés unterwegs. Weit über Deutschland hinaus brachten die Musiker mit ihrer Mischung aus Reggae, Dancehall, Ska, Rap und Punk tausende von Menschen in Bewegung. Und das nicht nur auf über 500 Konzerten und den größten Festivalbühnen, sondern auch auf unzähligen Demonstrationen und politischen Aktionen. Jetzt setzt Frontsänger Mal Élevé diesen Weg als Solokünstler fort. Die Revolution geht weiter. Pünktlich zum Festival-Sommer erscheint die EP „Megafon“ und ein Album ist bereits in den Startlöchern.

Für Mal Élevé ist Musik ein Sprachrohr – ein Megafon eben –, um gegen die Not anzuschreien, unter der allzu viele Menschen leiden. „Ich wünsche mir eine Welt ohne Grenzen, ohne Hierarchien und ohne Ausbeutung“, sagt er, „deshalb kämpfe ich gegen die Grenzen in den Köpfen und auf den Landkarten.“ Und Mal Élevé lässt sich von keiner Grenze stoppen. Von Deutschland bis Senegal spielt er diesen Sommer in 11 Ländern. Im Gepäck hat er nicht nur seine neue EP „Megafon“ und den ein oder anderen Vorgeschmack auf sein erstes Soloalbum, sondern bestimmt auch ein paar Klassiker von Irie Révoltés.


Ort:

musa-Saal
Hagenweg 2a
37081 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 26

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.