Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Samstag, 25. September 2021 19:45

DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)

 

Pop Up (Play)

Versuchsanordnung von Bastian Dulisch und Gerhard Willert

20200901_DTG_WEB_DER-SCHIMMEL-REITER_01.jpg

Veranstalter:

Deutsches Theater

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf Es sind keine Details zum Ticketkauf gespeichert.

ausblenden

Link zum Veranstalter

 

 

Mit:

Stichworte:

 

 

Welche merkwürdigen Blüten poppen, ploppen und platzen denn da plötzlich auf im gesellschaftlichen Diskurs (nicht nur) in Deutschland in puncto Gender, Race, Equality, Identity usw.? Und wieso hört sich Linksaußen manchmal gerade so an wie Rechtsaußen? Jandls altes Gedicht mit »lechts und rinks/ kann man nicht velwechsern / werch ein illtum!« wirkt jedenfalls frisch wie lange nicht mehr. Der Philosoph Pfaller diagnostiziert sie in »Erwachsenensprache « als neoliberale Infantilisierung. Die Politikerin Wagenknecht geißelt ihr Milieu mit der Zuschreibung »Die Selbstgerechten«. Der Soziologe Nassehi konstatiert ein »links reden, rechts leben«. Die Feministin Fourest spricht von der »Generation beleidigt«. Alle haben sie recht. Es ist zum Verzweifeln. Zum Verzweifeln? Wirklich? Dulisch/Willert finden das nicht. In »Pop Up (Play)« schicken sie ein Quintett in den Dschungel, das so hilflos und komisch ist wie wir alle.

Pop Up (Play) – weitere Termine

Mittwoch, 29. September 2021, 19:45 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
Pop Up (Play)
Versuchsanordnung von Bastian Dulisch und Gerhard Willert


Ort:

DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
Theaterplatz 11
37073 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 46

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.