Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Sonntag, 26. September 2021 19:00, Dauer: 70 Minuten

St. Paulus Kirche

SAITENWECHSEL 

verlegt in die Pauluskirche: LA FOLLIA

Musikalische Verrücktheiten des Barock

1-2021-la follia-paulus.jpg

Link zum Veranstalter

kartenbestellen

 

 

Eintritt: 

17/12.-

15/10.-


Britta Hauenschild

Andreas Düker

https://www.saitenwechsel.net/

https://www.st-paulus-goettingen.de/

Stichworte:

 

 

 SAITENWECHSEL

Das Konzert muss aus aktuellem Anlass und wegen der Abstandsregeln in die Pauluskirche verlegt werden, nur 6 Minuten Fußweg vom Archäologischen Institut entfernt, in der Wilhelm-Weber Str.!
Die Sammlungen des Archäologischen Instituts können vorher 
(11-16:00 Uhr) wie gewohnt im Rahmen der Sonntagsspaziergänge besucht werden.
 
Der Göttinger Musiker Andreas Düker und das Archäologische Institut der Universität Göttingen laden ein zu einer besonderen Konzertreihe in der Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen. Der Parthenon-Saal hat eine außergewöhnliche Akustik, die besonders den Eigenschaften der historischen Zupfinstrumente (Lauten, Gitarren) entgegenkommt. Sie sollen in dieser Konzertreihe im Vordergrund stehen. Geplant sind Konzerte mit Schwerpunkt auf Renaissance und Barock, aber auch an musikalisches Crossover (Barock-Jazz-Folk) ist gedacht. 
Es sind 6 Konzerte vorgesehen.
Die Sammlung ist sonntags von 11-16 Uhr geöffnet - die Konzerte finden im Anschluss statt, sodass die Besucher vorher einen Blick in die Sammlung werfen können.
 
 
1. Konzert 2021
 
La Follia - Musikalische Verrücktheiten des Barock
Was heute das Blues-Schema ist, war in der Musik des 15. bis 18. Jahrhunderts die Follia, ein Tanz mit einer Bassfigur und einer bestimmten Harmoniefolge, die sich immer und immer wiederholend, jeden schöpferischen Musiker zu Improvisationen und Kompositionen reizte.
Die Follia kam im 15. Jahrhundert von Portugal nach Spanien und von dort auch nach Frankreich und Italien. Er war, wie sein Name schon andeutet (italienisch Follia oder französisch Folie bedeutet Verrücktheit, Tollheit) ein wilder Tanz der Hirten oder Bauern. Seiner Wildheit, Schnelligkeit, Lautheit und Sinnlichkeit wegen wurde er einerseits immer wieder verboten, andererseits aber bei Feierlichkeiten - auch am Hof - gerne gehört und getanzt.
 
www.saitenwechsel.net

Programm:

Programm ausblenden


LA FOLLIA

Programm ausblenden

Genre: Barock


Ort:

St. Paulus Kirche
Wilhelm-Weber-Straße 13-15
37073 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 43

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.