Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Sonntag, 5. Dezember 2021 15:00 - 16:15

DT1 (Deutsches Theater)

 

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Familienstück von Michael Ende

20200901_DTG_WEB_DER-SATAN_01.jpeg


20200901_DTG_WEB_DER-SATAN_02.jpeg

kartenbestellen

Veranstalter:

Deutsches Theater

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf

Öffnungszeiten der Theaterkasse

Mo-Fr  10.00-19.00 Uhr
Sa 11.00-14.00 Uhr

Telefon 0551.49 69-300
E-Mail theaterkasse@dt-goettingen.de

Homepage des Veranstalters https://www.dt-goettingen.de

ausblenden

Mit:

Dramaturgie: Sonja Bachmann
Bühne: Robert Sievert
Kostüme: Astrid Klein
Musik:
Moritz Beichl
Daniel Mühe
Michael Frei

 

 

Es ist der späte Nachmittag an Silvester und der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer hat alle Hände voll zu tun, rechtzeitig zum Jahreswechsel genügend Tierarten auszurotten, Bäume absterben zu lassen und Seuchen in die Welt zu setzen. Dazu hat sich der Bösewicht nämlich gegenüber der höchsten Instanz verpflichtet. In den ganzen Stress hinein kommt auch noch seine nervtötende Tante Tyrannja Vamperl und will ihm ein halbes Punschrezept abschwatzen. Das findet Irrwitzer sehr verdächtig und er hat recht: Dieser Punsch, der ein satanarchäolügenialkohöllischer ist, vermag Famoses: Er lässt alle Wünsche in Erfüllung gehen und vor dem mitternächtlichen Glockenschlag zum Jahreswechsel verwandelt er sogar alle Wünsche ins Gegenteil. Ein idealer Trunk! Denn man muss sich vor Mitternacht nur das Schönste wünschen und das Schlechteste passiert. So könnte Beelzebub Irrwitzer alle seine Probleme lösen und auch Tyrannja Vamperl hätte ihr Auskommen damit. Für die Erde allerdings mit all ihren Pflanzen und Bewohner*innen ist dies nicht nur ein bedrohlicher Plan, sondern bedeutet den Untergang. Das denken auch Maurizio und Jakob, die das Gespräch heimlich belauscht haben. Sie sind Bedienstete bei Irrwitzer und Tyrannja und sich eigentlich nicht besonders grün, da Maurizio zwar großer Sänger aus Neapel mit ritterlichen Vorfahren, aber eben ein Kater ist und Jakob ein Rabe. Doch statt dass der Kater den Raben jagt und fängt, beschließen die beiden, dass sie das Vorhaben verhindern müssen. Gar nicht so leicht für zwei so kleine Tiere! Doch da so viel auf dem Spiel steht, verbünden sie sich und kämpfen um die Rettung der Welt.


Michael Ende
Der 1929 in Garmisch geborene Michael Ende fühlte sich nach Kriegsende als junger Erwachsener vor allem zum Theater hingezogen und seinem nicht so großen Erfolg dort verdanken wir einen der größten Kinderbuchautoren des 20. Jahrhunderts. Er schaffte es, gesellschaftliche und politische Themen mit fantasievollen
Geschichten zu verbinden. Bereits 1989 machte er die Umweltzerstörung und den negativen Einfluss der Wirtschaft auf die Natur zum Thema. Michael Ende starb 1995 in Filderstadt.


Rezension des Kulturbüros

Aus der Rezension des Kulturbüros: „Punsch aller Pünsche, erfüll meine Wüsche“, das hat einfach beflügelnde Wirkung.
Podcast zu diesem Termin

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch – weitere Termine


Ort:

DT1 (Deutsches Theater)
Theaterplatz 11
37073 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 135

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.