Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen


Öffnungszeiten: Di.-Fr. 16-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr, So. 11-18 Uhr

musa-Saal

Das Rabenprojekt

68AE00C4-98C6-44FB-9A7F-4B6C7826FBBD.jpeg

Kulturticket: Nein

Veranstalter:

musa

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf Es sind keine Details zum Ticketkauf gespeichert.

ausblenden

Kathrin Schwarz
Michaela Hanemann
Kathrin Uthe
Sabine Harton
Matthias Walliser

Musik: Frau Pauli

Stichworte:

 

 

Wie reagieren KünstlerInnen der unterschiedlichsten künstlerischen Herangehensweisen, wenn sie unabhängig von einander nicht nur zeitgleich am selben Thema arbeiten, sondern versuchen, sich so konfrontativ wie möglich damit auseinander zu setzen? Welche Ergebnisse sind zu erwarten? Das war Fragestellung und Grundidee für den Besuch von 100 "Raben" in fünf Göttinger und Hannoveraner Ateliers. Jeweils 25 der auch als "Taubenschreck" bekannten Kunststoffvögel waren über längere Zeit zu Gast in den Ateliers von Kathrin Schwarz, Michaela Hanemann, Kathrin Uthe (alle Hannover), Sabine Harton und Matthias Walliser (beide Göttingen), alles Mitglieder im Bund Bildender KünstlerInnen (BBK) Niedersachsen.
Durch ihre spürbare Präsenz als ständig sichtbare Beobachter gewannen die mythischen Flugtiere nicht nur zunehmend Einfluß auf das alltägliche Ateliergeschehen, sondern begannen in der einen Künstlerwerkstatt mehr, in der anderen weniger, selbst die Themen zu setzen. Für die einen waren sie eher Objekte analytischer Studien, für andere nahmen sie geradezu menschliche Züge an, wurden in den Alltag integriert und kamen so zum Beispiel in den Genuß einer Stadtführung. Es entstanden Arbeiten vom Video (https://youtu.be/JxLz1ROHurM), über die Rauminstallation bis hin zur Malerei und plastischen Arbeit. Auch ein Rabenlied wurde komponiert.


Ort:

musa-Saal
Hagenweg 2a
37081 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 85

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.