Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Samstag, 6. August 2022 20:15 (Einlass ab 19:30 Uhr)

Theater im OP (ThOP)

 

Sie

Inszenierung und Text: Philipp-Michael Schlöter

sie-2020 (1).jpg600.jpg

 

Veranstalter:

Theater im OP (ThOP)

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf

Die Eintrittskarten für ThOP-Produktionen kosten 9,- bzw. 6,- (erm.) Euro. (Änderungen sind möglich, z.B. bei Gastspielen.)

Außerdem gibt es natürlich Gruppenermäßigungen.

Infos hierzu unter 0551 - 39 70 77 (Kartentelefon mit AB) oder 0551 - 39 2 21 77 (unser ThOP-Büro).

Die Abendkasse an der jeweiligen Aufführungsstätte öffnet gegen 19.30 Uhr - allerdings nur an Vorstellungsabenden.

Für die ThOP-Eigenproduktionen gilt: Das Kulturticket akzeptieren wir bei allen Vorstellungen außer bei der Premiere.

Bei Gastspielen können wir das Kulturticket leider nicht akzeptieren.

Karten kaufen

Die Karten für alle Vorstellungen werden in der Zentralmensa der Uni Göttingen zwischen 12:00 und 14:00 Uhr verkauft. Dort haben wir einen eigenen Stand.

Der Vorverkauf beginnt in der Regel etwa eine Woche vor der Premiere der jeweiligen Produktionen.

Für die Hauptproduktionen des ThOP können auch Karten bei der Tourist-Information im Alten Rathaus der Stadt Göttingen erworben werden. Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 18.00 Uhr / Sa 10.00 - 18.00 Uhr; So u. feiertags 10.00 - 14.00 Uhr (April - Oktober)

ausblenden

Inszenierung: Philipp-Michael Schlöter

 

 


Die edle Fassade des Bordells Medea kaschiert die grauenvollen Umstände, die dem Hause zugrunde liegen: Zwangsprostitution. Hier treffen die Geschichten unterschiedlicher Frauen aufeinander, die in der Ausweglosigkeit nicht nur versuchen, zu überleben, sondern auch Teile ihrer Menschlichkeit zu bewahren. Erika, die früher auf der Straße gelebt hat. Carmen, die sich im Bordell selbstverwirklicht. Abigail, die sich mit Alkohol der Realität entzieht.

Abigail sieht bald nur noch einen Ausweg. Doch etwas ändert sich, als eines Nachts neue Frauen in das Bordell gebracht werden – unter ihnen das junge Mädchen Nowa. Eine Welle von Erinnerungen und alten Gefühlen überwältigen Abigail, die plötzlich alles daran setzt, Nowa zu beschützen. Aber nicht nur die Madam des Hauses übt Druck auf Abigail aus, auch in ihren eigenen Reihen scheint ihr unberechenbares Verhalten auf wenig Verständnis zu stoßen. In all dem verliert Abigail jedoch eines mehr und mehr: sich selbst.

Ein Stück über Macht und Kontrolle, Identität, sexuelle Gewalt und die Aufarbeitung von vergangenen Traumata.


Rezension des Kulturbüros


Ort:

Theater im OP (ThOP)
Käte-Hamburger-Weg 4
37073 Göttingen

 

 

 

Aufrufe : 150

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.