Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot in allen Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich bitte auf der Seite an oder registrieren sich.

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Ausstellungsdauer: 19. Januar bis 7. Juli 2019
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr

Städtisches Museum

Der rote Sonnabend 1918

 

sonderausstellung_1918_start.jpg

Veranstalter: 

Städtisches Museum

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

TicketkaufEs sind keine Details zum Ticketkauf gespeichert.

ausblenden

Link zum Veranstalter

 

 

Eintritt: 

Preis 4 EUR, ermäßigt 2 EUR (Schüler, Studierende, Rentner, Menschen mit Behinderungen)
Freien Eintritt erhalten Studierende mit Kulturticket, Kinder bis 12 Jahren und Schulklassen. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Im November 1918 bricht eine Welt zusammen. Die Niederlage im Ersten Weltkrieg ist für viele Deutsche ein traumatisches Erlebnis. Kaiser, Könige und Fürsten stürzen von ihren Thronen. Die überkommene politische und gesellschaftliche Ordnung geht unter. Unruhen und blutige Kämpfe erschüttern das alltägliche Leben.

In Göttingen bleibt es vergleichsweise ruhig. Oberbürgermeister Georg Calsow amtiert unangefochten als respektiertes Stadtoberhaupt, Sicherheit und öffentliche Ordnung sind nicht ernsthaft gefährdet. Aber auch in Göttingen regen sich schnell reaktionäre Kräfte. Sie kämpfen verbissen für die Rückkehr der alten Ordnung. Bald setzen sich die Nationalsozialisten in Göttingen fest.

Im November 1918 entsteht aber auch viel Neues. Die Gewerkschaften erkämpfen den Achtstundentag und andere soziale Errungenschaften. Frauen erhalten endlich das Wahlrecht und beginnen, am politischen Leben teilzunehmen. In Mode, Musik und Freizeit werden alte Traditionen abgeschüttelt. Die bunte Kultur der 1920er-Jahre blüht bescheiden auch in Göttingen.

Die Ausstellung zeigt diese beiden Seiten der damaligen Ereignisse. Viele Objekte und Dokumente, Fotos und Tonaufnahmen werden erstmals präsentiert. Sie dokumentieren Kriegsende, Krise und Neubeginn. Zeitlich spannt die Ausstellung den Bogen von 1918 bis zum Kapp-Lüttwitz-Putsch am 13. März 1920.

Und es kommen Zeitzeugen zu Wort. Ulrich Popplow, Lehrer am Göttinger Felix-Klein-Gymnasium, hat ihre Erinnerungen 1975 festgehalten. In diesen neu entdeckten und erstmals ausgewerteten Quellen werden die Ereignisse aus der Sicht einzelner Menschen lebendig.

weitere Termine zur Ausstellung:

Sonntag, 22. September 2019
Fr-So 15-17 Uhr
Torhaus-Galerie am Stadtfriedhof
Anne Schleevoigt
Eine Werksschau "sehen - erkennen - gestalten"

Sonntag, 22. September 2019
Mo-Fr 15-18 Uhr, So 11-13 Uhr
Galerie Art Supplement
Efraim Habermann: Fotografie

Sonntag, 22. September 2019
Di – Fr: 16 – 18 Uhr, Sa – So: 11 – 16 Uhr
Künstlerhaus - Obere Galerie
Gudrun Jockers: Nicht nur Magenta

Sonntag, 22. September 2019
jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr
Studio Wasserscheune (Erbsen)
Norbert Schmidt-Mispagel: Zeit-Schichten

Sonntag, 22. September 2019
Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr
Städtisches Museum
Stadt. Macht. Glaube.
Göttingen im 16. Jahrhundert

Sonntag, 22. September 2019
Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr
Städtisches Museum
Unter Verdacht NS-Provenienzforschung im Städtischen Museum Göttingen

Sonntag, 22. September 2019
Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr
Kunsthalle HGN, Duderstadt
Vom Start-up zum Weltmarktführer
100 Jahre Ottobock

Sonntag, 22. September 2019
Sonntag 10 bis 16 Uhr
Kunstsammlung Göttingen Auditorium
»in einem glücklichen Augenblick erfunden«
Deutsche Zeichnungen von Tischbein bis Lovis Corinth

Sonntag, 22. September 2019, 12:00 Uhr
Kunstverein im Künstlerhaus
Monira al Qadiri: Empire Dye

Sonntag, 22. September 2019, 13:00 Uhr
Torhaus-Galerie am Stadtfriedhof
Tag des Friedhofs
"Freude - Leben - Lachen"

Sonntag, 22. September 2019, 15:00 Uhr
Waldbühne Bremke
Die Schneekönigin
Tickets

Sonntag, 22. September 2019, 16:00 Uhr
Kulturscheune am Schloss Rittmarshausen
Swinging Busch: Huub Dutch Duo
Tickets

 

Stichworte:

Ort:

Städtisches Museum
Ritterplan 7/8
37073 Göttingen

 

 

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  

 

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok