Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot in allen Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich bitte auf der Seite an oder registrieren sich.
A A A

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Donnerstag, 16. Mai 2019 20:00

Junges Theater am Wall

 

ZUM LETZTEN MAL!: Panikherz

nach dem Roman von Benjamin von Stuckrad-Barre Wiederaufnahme

Veranstalter:
Junges Theater

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf

Theaterkasse: 0551-495015 oder kasse@junges-theater.de


 

Premiere

Vorstellung

Gruppen
(ab 10 Pers.)

Familienvorstellung

Kinder/Schüler
(bis 18 J.)

8,00 €

7,00 €

6,50 €

6,00 €

Ermäßigt**

11,00 €

10,00 €

8,50 €

8,00 €

Normal

18,50 €

17,50 €

12,50 €

12,00 €

     

** Schüler/Studenten/FSJ-ler/Auszubildende, Empfänger von ALG I und ALG II, Inhaber der Sozialcard, Inhaber der Ehrenamtskarte Niedersachsen, Schwerbehinderte und deren Begleitpersonen (frei)

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf der Tickets an der Abendkasse ein Aufschlag von 0,50 € erhoben wird.


Sonderpreise

Kulturticket
Inhaber des Kulturtickets (Georg-August-Universität Göttingen und PFH Private Hochschule Göttingen) erhalten Tickets für 1 Euro. Bitte im Voraus reservieren.

AZUBI-Kulturticket Inhaber erhalten Tickets für 5 Euro. Weitere Informationen unter: http://www.azubi-kulturticket.de>

Dienstags ist Theatertag!
2 Karten ermäßigt: 16 €
2 Karten normal: 20 €

Neu! Sixpack - Die Bonuskarte
Mit der Bonuskarte „sixpack“ zahlen Sie ab der Spielzeit 206/2017 fünf Vorstellungen und besuchen sechs! Lassen Sie sich bei jedem Theaterbesuch einen Stempel in Ihre Bonuskarte geben und gehen Sie beim sechsten Mal umsonst ins Junge Theater.

Angebote für Familien
Familien (max. 4 Personen) können unsere Vorstellungen zum Sonderpreis von 40 € bei regulären Vorstellungen und 25 € bei Familienvorstellungen besuchen. Premieren sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

ausblenden

Link zum Veranstalter

kartenbestellen

 

 

 

Eintritt: 

Tickets ab 19,00 €

Panikherz_Plakatmotiv_b7e5cb0c7f.jpg

© Jochen Quast

Dramaturgie: Christian Vilmar

Mit:

 

 

„Panikherz“ nach dem Bestsellerroman von Benjamin von Stuckrad-Barre wird am Donnerstag, 16. Mai um 20 Uhr zum letzten Mal im Jungen Theater zu sehen sein. In der vergangenen Spielzeit war das Junge Theater Göttingen neben dem Thalia Theater in Hamburg das zweite Theater, das den Bestseller auf die Bühne brachte. Die Inszenierung von Nico Dietrich hatte seitdem insgesamt neun Vorstellungen mit rund  900 Zuschauer*innen.

20 Jahre nach der Popliteratur am Jungen Theater und 158 Jahre Isolation der aktiven Komponenten des Cocastrauches durch Albert Niemann in Göttingen.

Göttingen vor 158 Jahren im Winter: Albert Niemann isoliert im Laboratorium von Friedrich Wöhler in Göttingen die aktiven Komponenten des Cocastrauches. Er gibt dem Alkaloid den Namen Kokain. Etwa 135 Jahre später entdeckt der Göttinger Max-Planck-Gymnasiast Benjamin von Stuckrad-Barre den Stoff für sich und macht ihn zu seiner Lebensdroge.

Er hört Udo Lindenberg, schreibt berauscht und berauscht sich schreibend. Stuckrad-Barre ist jetzt Popliterat, mischt Göttingen auf und wird weit bekannt durch Bücher, Talkshows und Exzesse. Dann der Zusammenbruch. Er schwört dem Rausch ab und schreibt „Panikherz“ – das Buch zu seinem Leben.

Das Junge Theater würdigt den berühmten und berüchtigten Pfarrerssohn der Stadt Göttingen, indem es seinen 500-Seiten-Roman verdichtet auf die Bühne bringt. In Erinnerung an die Zeiten vor 20 Jahren, als die Popliteratur den Spielplan des Jungen Theaters prägte. Als die Kunst noch Pop war und Pop Kunst.

Rezension des Kulturbüros

Ort:

Junges Theater am Wall

Bürgerstraße 15
37073 Göttingen
http://www.junges-theater.de/cms/

 

 

 

 

Aufrufe : 245

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.