Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Freitag, 16. August 2019 19:45 - 21:30

Clavier-Salon

 

Klavierabend Zifan Ye, China

Werke von Beethoven & Brahms

Link zum Veranstalter

kartenbestellen

 

 

 

Eintritt: 

15 €, Schüler 10 €, im Vorverkauf zuzüglich Vorverkaufsgebühr,

Studenten der Universität Göttingen frei!

Ye.jpg

 

 

Der chinesische Pianist Zifan Ye wurde 2000 in der Inneren Mongolei geboren und erhielt dort mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei Zhang Erpin, dem Präsidenten der angesehenen "Universität der Nationalitäten". Er begann mit acht Jahren sein professionelles Studium in der Hochbegabtenklasse von Prof. Xi You an der angegliederten Mittelschule des Zentralen Musikkonservatoriums in Peking. Während dieser Zeit nahm er bereits an zahlreichen Meisterkursen von Vladimir Ashkenazy, Menahem Pressler, Paul Badura-Skoda, Krzysztof Jabloński, Yong Hi Moon, Boris Berman und Gary Graffman teil. Seit Oktober 2017 studiert er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der renommierten Klavierklasse von Prof. Gerrit Zitterbart. 

Zifan Ye gewann zahlreiche internationale Wettbewerbe in China und Europa, u.a. den 1. Preis beim “Concours Musical de France” in Paris. Der jüngste Erfolg ist der 1. Preis beim internationalen Wettbewerb in Granada/Spanien.

Zusammen mit der Tianjin Symphony Orchestra führte er 2015 unter der Leitung des bekannten Dirigenten Tang Muhai das Klavierkonzert von Grieg im Rahmen seiner Jugendkulturförderung „Angels of Music“ auf. Er spielt auf herausragenden Festivals und wurde u.a. für die Konzertreihe der BNP Paribas, sowie zum Internationalen Musikfestival „Piano aux Jacobins“ in 2016 für ein Solo- Rezital eingeladen. Die größte chinesische Musikzeitschrift „Journal of the People’s Music“ (07/2013) bezeichnet diesen jungen Künstler als „Zifan Ye, der außergewöhnliche Pianist“. 

Dienstag, 14. Juli 2020
Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr
Städtisches Museum
100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen
Händel_Göttingen_1920
Sonderausstellung

Dienstag, 14. Juli 2020
Di-So 11-17 Uhr
Kunstverein im Künstlerhaus
Ausstellung
Lena Marie Emrich: Mainly Fair Later

Dienstag, 14. Juli 2020
Di - Fr 16-18 Uhr Sa + So 11-16 Uhr
Weißer Saal im Künstlerhaus
SCHULE:KULTUR!hoch zwei: Erlebnis Kunst
Projekte mit der Brüder-Grimm-Schule Göttingen

Mittwoch, 15. Juli 2020
Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr
Städtisches Museum
100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen
Händel_Göttingen_1920
Sonderausstellung

Mittwoch, 15. Juli 2020
Di-So 11-17 Uhr
Kunstverein im Künstlerhaus
Ausstellung
Lena Marie Emrich: Mainly Fair Later

Mittwoch, 15. Juli 2020
Di - Fr 16-18 Uhr Sa + So 11-16 Uhr
Weißer Saal im Künstlerhaus
SCHULE:KULTUR!hoch zwei: Erlebnis Kunst
Projekte mit der Brüder-Grimm-Schule Göttingen

Mittwoch, 15. Juli 2020, 19:45 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
Die Hauptstadt
Von Robert Menasse

Donnerstag, 16. Juli 2020
Di-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 11-17 Uhr
Städtisches Museum
100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen
Händel_Göttingen_1920
Sonderausstellung

Donnerstag, 16. Juli 2020
Di-So 11-17 Uhr
Kunstverein im Künstlerhaus
Ausstellung
Lena Marie Emrich: Mainly Fair Later

Donnerstag, 16. Juli 2020
Di - Fr 16-18 Uhr Sa + So 11-16 Uhr
Weißer Saal im Künstlerhaus
SCHULE:KULTUR!hoch zwei: Erlebnis Kunst
Projekte mit der Brüder-Grimm-Schule Göttingen

Donnerstag, 16. Juli 2020, 19:45 Uhr
Clavier-Salon
Abschied eines Flügels: Robert Wornum 1845
Clavierabend Gerrit Zitterbart (verringertes Platzangebot, bitte Mundschutz, Abstand, keine Pausen, keine Getränke)
Werke von Field, Chopin, Mendelssohn, Schumann, Liszt u.a.
Tickets

Donnerstag, 16. Juli 2020, 19:45 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
Zum Spielzeitende 2020
Die Schutzbefohlenen
von Elfriede Jelinek

Stichworte:

Ort:

Clavier-Salon
Stumpfebiel 4

 

 

 

Aufrufe : 141

Kommentare powered by CComment

Gefällt Ihnen dieser Termineintrag?

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen. Dann können Sie auch alle Texte in voller Länge lesen - und ermöglichen, dass dieses Angebot weiter zur Verfügung steht.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.