Heute: Tobias Wolff im Bett mit Avi Avital

Viele hoch dramatische Motive lassen sich in diesem Jahr bei den Internationalen Händel Festspielen unter dem Motto „Glaube und Zweifel“ erkunden. Das Festival Team hat dabei natürlich das Reformationsjubiläum im Blick. Aber neben Glaubensfragen geht es auch in Opern und Oratorien vor allem um Macht- und Herrschaftsansprüche und individuelle Überzeugungen, die in den musikalischen Bildern anklingen. Darauf möchte Sie das Kulturbüro auch mit dem Podcast „Händel Exkursionen“ einstimmen. Wir flanieren täglich durch das Festivalprogramm mit Künstlergesprächen und Tipps für Aufführungen und Konzerte.

Händel ist natürlich auch mit Kuscheldecke und Schmusekissen ein Genuss. Deshalb macht Tobias Wolff auch gern mal einen Abstecher zu Betten Heller und begibt sich dort mit einem Gast in die Schaufensterdekoration. Gestern Nachmittag ging die Reihe „im Bett mit...“an den Start und dabei leistete der Mandolinenvirtuose Avi Avital dem geschäftsführenden Festival Intendanten Gesellschaft.
Auch Inhaberin Susanne Heller erlebte eine unterhaltsame Begegnung mit ihren beiden Schaufenstergästen.

Gespräch mit Avi Avital

 

Gespräch mit Susanne Heller

 

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok