Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Föhliche Weihnacht

Information
»Der Klaus zum Sonntag« von Klaus Pawlowski - Erschienen am 24.Dezember 2021

Alle Jahre wieder
Vor dem Weihnachtsfest
mich die Gattin Ida
glücklich werden lässt.

Alle Jahre wieder
Vor dem Weihnachtsfest
mich die Gattin Ida
glücklich werden lässt. 

Alle Jahre wieder
sagt sie frisch und fromm:
„Freu dich lieber Frieder,
meine Eltern komm.“

Oh, was macht mich selig
dieser schöne Brauch.
Ida sagt ganz fröhlich:
„Tante Klara auch.

Sie kommt nicht alleine,
nein, mit Giselher.“ 
Der liebt feine Weine
und den Kirschlikör.

„Und mein Lieber, denk dir,
unsre Tochter Grit.
Grit bringt als Geschenk dir
Nils und Paula mit.“

Nils erfüllt mit Brüllen
festlich unser Haus. 
Grit wird Paula stillen,
wechselt Windeln aus.

Zu den warmen Düften  
Vaters Pfeifenrauch.
Doch ich darf nicht lüften.
Welch ein Festtagshauch.

Mutter, Klara, Ida
stimmen Lieder an.
Giselher ist wieder
breit wie dreißig Mann.

Nils brüllt herzerhebend,
haut vom Tisch den Wein.
Stimmungsvoll belebend 
fällt Klein Paula ein.

Mutter schreit verzweifelt:
„Ach mein schönes Kleid!“
Weihnachtsfriede träufelt
in die Festlichkeit.

Welche Beglückung wieder,
wenn die Ida spricht:
„Hör mal lieber Frieder,
Weihnacht ist in Sicht.“