Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Passend zu diesem Text

Information
KUNST e.V.

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement der Landesregierung!

Information
Pressemitteilung von KUNST e.V. - Erschienen am 26.November 2022

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat gemeinsam mit VGH Vorstandschef Dr. Ulrich Knemeyer und dem Präsidenten des Sparkassenverbandes Niedersachsen Thomas Mang am 26. November 2022 zehn Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit dem „Niedersachsenpreis für Bürgerengagement – unbezahlbar und freiwillig“ ausgezeichnet. 

Ziel sei es, die Anerkennungskultur in Niedersachsen zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern, so der Ministerpräsident.

Einer der PreisträgerInnen in der Sparte Kultur ist der Göttinger Verein KUNST e.V., der sich seit nunmehr 22 Jahren um die Kulturförderung und den Erhalt der Vielfalt der Göttinger Kulturszene einsetzt und dabei große Erfolge erzielt hat. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert.

Die vier Vorstandsmitglieder Anne Moldenhauer, Inge Mathes, Nils König und Willi Arnold nahmen den Preis im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 26.11.2022 im Sparkassen-Forum in Hannover entgegen. In kurzen Filmbeiträgen wurden die prämierten PreisträgerInnen den zahlreichen Gästen vorgestellt.

„Wir sind sehr stolz und glücklich, den Preis erhalten zu haben und freuen uns, dass damit unsere langjährige Arbeit gewürdigt wird. Das stärkt unsere Arbeit für die Göttinger Kulturszene sehr!“ erklärte Nils König für den Vorstand.

Der KUNST e.V. hatte sich mit folgendem Bewerbungsschreiben um den Preis beworben:

 

Bewerbung zum niedersächsischen Ehrenamtspreis

Der 2000 gegründete Verein Kultur UNterstützt STadt (KUNST) e.V. bewirbt sich um den niedersächsischen Ehrenamtspreis in der Sparte Kultur.

Der Verein ist ein Zusammenschluss nahezu aller Göttingen Kultureinrichtungen und Initiativen mit dem Ziel, die vielfältige Göttinger Kulturszene zu erhalten und zu fördern. Das ist einmalig in einer deutschen Stadt.

Der Verein wurde vor 22 Jahren aus der Not heraus geboren. Nach mehreren Kulturkürzungsrunden im städtischen Haushalt sollten 2000 erneut 100.000 DM bei Kultureinrichtungen und Projekten gekürzt werden, was einzelne Einrichtungen existenziell bedroht hätte. Daraufhin taten sich alle Kulturschaffenden der Stadt zusammen und schlugen dem Rat eine 1-jährige Aktion vor: alle Kulturschaffenden organisieren zahlreiche zusätzliche und ungewöhnliche Kulturveranstaltungen an neuen Orten mit kostenlosen Auftritten aller Künstler*innen und durch zahlreiche Unterstützer gesponsert; alle Einnahmen fließen in den Haushalt der Stadt; dafür verzichtet der Rat auf die Kürzungen von 100.000 DM. Der Rat der Stadt lehnte dies trotz Zusagen von mehr als 150 Sponsoren und Unterstützer*innen sowie hunderten von Künstler*innen ab. Daraufhin beschloss die Initiative, die Aktion Kultur UNterstützt STadt (KUNST) dennoch durchzuführen, dafür einen gemeinnützigen Verein zu gründen und die Erlöse der Aktion an die von den Kürzungen betroffenen Einrichtungen selbst weiter zu geben. Die Aktion war mit mehr als 45 zusätzlichen Veranstaltungen, fast 150 Presseberichten, einer Abschluss-Gala mit mehr als 300 Künstler*innen und Erlösen von über 65.000 DM so erfolgreich, dass die Politik ihren Fehler einsah und die Kürzungen im Haushalt zurücknahm. 

Der Verein erhielt einen beratenden Sitz im Kulturausschuss der Stadt und konnte fortan die Interessen der Kulturszene selbst vertreten. Seitdem führt der Verein jährlich einmal eine ehrenamtlich organisierte KUNST-Gala in der Göttinger Stadthalle bzw. im Deutschen Theater durch, bei der alle Künstler*innen kostenlos auftreten und alle Sponsorengelder und die Eintrittserlöse zur Förderung von Kulturprojekten in Göttingen zur Verfügung gestellt werden. Eine Jury wählt aus allen Bewerbungen (die jedes Jahr unter einem anderen Motto stehen; z.B. Kooperation von Schulen mit Kultureinrichtungen, Frauenprojekte, Projekte mit Senioren, Kooperationen verschiedener Kultursparten, Inklusionsprojekte, Migrationsprojekte u.s.w.) die zu fördernden Projekte aus. So konnten bisher mehr als 230 Projekte mit mehr als 350.000 Euro unterstützt werden! 

In der Corona-Pandemie führte der Verein KUNST 3 Spendenaktionen durch: 

  • zur Soforthilfe für soloselbstständige Künstler*innen, die anfangs durch alle Unterstützungsraster fielen und denen von KUNST schnell mit 1000 Euro Kleinprojekten geholfen wurde 
  • zur Unterstützung von Künstler*innen und Gruppen durch einen Mindestgagen-Zuschuss, um sowohl online-Auftritte (auf einer von Verein organisierten Online-Bühne mit Übertragungstechnik) als auch Live-Auftritte mit sehr begrenzten Zuschauerzahlen dennoch möglich zu machen 
  • und zur Unterstützung von Projekten unter Coronabedingungen. 

Insgesamt konnten für die 3 Förderprogramme Spende in Höhe von über 110.000 Euro aus der Göttinger Bevölkerung gesammelt werden, womit ca. 60 Künstler*innen, über 50 Auftritte mit Mindestgagen und mehr als 10 Projekte unterstützt wurden.

Die Mitglieder des Vereins treffen sich monatlich, um neben der KUNST-Gala und der Projektförderung auch kulturpolitisch aktiv zu sein. So gelang es, durch regen Austausch mit Politiker*innen aus dem Stadtrat und dem Landtag sowie der Kulturverwaltung zahlreiche Forderungen durchzusetzen: 5-Jahres-Zuschussverträge für 15 Kultureinrichtungen und Initiativen, die so endlich Planungssicherheit bekamen, Rücknahme von geplanten Kürzungen im Landeshaushalt für den soziokulturellen Bereich von 3 Mill. Euro, die Einführung eines insbesondere für kleine Kultureinrichtungen sehr kostengünstigen Werbesystems am Laternenmasten anstelle von sehr teurer Großflächen-Werbung, die Rettung der Kleinkunstbühnen Nörgelbuff und Apex und des Theaters im OP, ein gesponserter „Kultur-Bus“ bei den Göttinger Verkehrsbetrieben als Werbeträger für die Kultur, ein System von Flyerständern an zahlreichen Stellen in der Stadt zur Auslage von Kultur-Infos und vieles andere mehr. Mit der Göttinger Erklärung der Vielen hat sich der Verein klar gegen Rassismus positioniert.

Neben der jährlichen KUNST-Gala organisierte der Verein immer wieder besondere Großveranstaltungen mit Auftrittsmöglichkeiten für die Göttinger Kulturszene wie z.B. ein großes Kulturfest zum 275-jährigen Jubiläum der Universität mit 6 Bühnen im Uni-Campus, ein großes Gartenfest zum Abschied des Goethe-Instituts vor dem Umzug in ein neues Gebäude, die Mitwirkung bei der Nacht der Kultur, die aus der ersten großen KUNST-Aktion hervorgegangen ist, 3 Büchertage im Göttinger Albaniviertel mit Bücherflohmarkt, Lesungen, Ausstellungen und Bühnenprogramm oder die Durchführung eines Wettbewerbs für bildende Künstler*innen zum Thema „Klimakrise“ mit anschließender Ausstellung und Preisvergabe. 

Der Verein hat ca. 35 Mitglieder, darunter 28 als Abgesandte aus Kultureinrichtungen und Initiativen (siehe auch beigefügte PP-Präsentation und Flyer)

Der Verein KUNST kooperiert mit allen Göttinger Kultureinrichtungen, der Göttinger Kulturverwaltung sowie zahlreichen Sponsoren. 

Die gesamte Arbeit des Vereins wird ehrenamtlich geleistet und wird allein durch Mitgliedsbeiträge der Fördermitglieder, durch Spenden und Sponsoren finanziert.