Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Passend zu diesem Text

Information
Städtisches Museum

Ausstellung zeigt verändertes Stadtbild durch Corona

Information
Ausstellung ab dem 27. März
Meldung von epd - Evangelischer Pressedienst - Erschienen am 11.Februar 2022

Das Städtische Museum Göttingen will in einer neuen Ausstellung zeigen, wie die Corona-Pandemie das Stadtbild verändert hat. Die Schau „Stadt - Menschen - Pandemie“ wird am 27. März eröffnet und soll bis Ende Oktober laufen, wie Museumsleiterin Andrea Rechenberg am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) mitteilte.

Die Ausstellung basiert auf Fotos, die der Göttinger Fotograf Niklas Richter während der Pandemie in der Stadt gemacht hat. Mit der Zeit sei eine vielfältige Sammlung von Motiven und Momenten der Pandemie-Zeit in Göttingen entstanden, erläuterte Rechenberg. Neben der Dokumentation von Markierungen, Infotafeln und Verhaltensmaßregeln habe Richter immer wieder Menschen in dieser für sie bislang ungewohnten Situation in den Mittelpunkt gerückt.

Männer, Frauen und Kinder würden aus unterschiedlichen Perspektiven und Situationen in ihrem Alltag, bei der Arbeit und in der Freizeit abgelichtet. Bei den Betrachtern können die Bilder Rechenberg zufolge Erinnerungen und Reflexionen über das eigene Empfinden und den individuellen Umgang mit den Auswirkungen der Pandemie im persönlichen Bereich auslösen: „So werden die Fotos, die in unterschiedlichen Größen und zu Themen gebündelt präsentiert werden, zum Widerschein selbstgemachter Erfahrungen.“

Pandemien und Epidemien seien geschichtlich gesehen nichts Neues, sagte Rechenberg weiter. In der Vergangenheit habe die Göttinger Bevölkerung mehrere Seuchen erlebt und überstanden. Diese geschichtliche Einordnung biete das Museum den Besuchern durch einen die Bilderschau ergänzenden Exkurs. Stadtgeschichtliche Quellen präsentierten dabei Fakten zu den durchgestandenen Seuchen in der Vergangenheit.