Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Information
Ebergötzen

Museum in der Wilhelm-Busch-Mühle feiert 50-jähriges Bestehen

Information
Meldung von epd - Evangelischer Pressedienst - Erschienen am 22.Juni 2022

Mit einem Dorffest feiert Ebergötzen im Kreis Göttingen am 3. Juli das 50-jährige Bestehen seiner Wilhelm-Busch-Mühle als Museum. Dabei sind unter anderem ein Umzug, ein Handwerkermarkt und Live-Musik geplant.

Der Zeichner und Dichter Wilhelm Busch (1832-1908) verbrachte fünf Jahre seiner Kindheit und Jugend in Ebergötzen. Dort freundete er sich mit dem gleichaltrigen Müllersohn Erich Bachmann an. Ihre gemeinsamen Erlebnisse wurden zur Grundlage der berühmten Geschichte von „Max und Moritz“. Die beiden Jungen spielten Verstecken in der Mühle, fingen Vögel mit Leimruten, rieben sich nach dem Baden in dem Bach Aue mit Schlamm ein und ließen sich in der Sonne trocknen, bis sie wie Brote mit Krusten aussahen.

Seit 1972 kümmert sich ein Förderkreis um den Erhalt der Wilhelm-Busch-Mühle. Die Mühle ist eine von mehreren Wilhelm-Busch-Gedenkstätten in Niedersachsen. Gäste können sich dort durch das Gebäude führen lassen und die alte Mühlentechnik bestaunen. Ebergötzen beherbergt außerdem das Europäische Brotmuseum.