Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Warum kann ich diesen PLUS-Artikel lesen?

PLUS-Artikel sind Texte, für die eine freie Mitarbeiterin oder ein freier Mitarbeiter bezahlt wird. Die Umsätze unserer Abonnent:innen dienen zur Finanzierung dieser Leistung.

Auch die Veranstalter als Partner des Kulturbüros tragen zum Beispiel mit ihren Anzeigen zu dieser Finanzierung bei. In diesem Fall hat das Deutsche Theater Göttingen eine PLUS-Partnerschaft übernommen, damit Sie diesen Text lesen können.

Passend zu diesem Text

  • Informationen
    DT-2 Premiere »Pirsch«

    Vom Opfer zur Jägerin

    Informationen
    Gespräch mit Regisseurin Christina Gegenbauer
    erschienen am 29 Januar 2023
    Christina Gegenbauer Deutsches Theater Szenenwechsel
  • Informationen
    DT- Premiere »Hedwig and the Angry Inch«

    Queeres Kultmusical

    Informationen
    Gespräch mit Regisseurin Sarah Kurze
    erschienen am 26 Januar 2023
    Deutsches Theater Sarah Kurze Szenenwechsel
  • Theaterfantasie für zwei Schauspieler

    Informationen
    »Die Frau in Schwarz« auf der DT-X Bühne
    erschienen am 15 Dezember 2022
    Cornelie Hildebrandt Deutsches Theater Roman Majewski Ronny Thalmeyer
  • Leidenschaftlich couragiertes Ensemble

    Informationen
    Premiere »Zerstörte Straßen«
    erschienen am 14 Dezember 2022
    Daniel Mühe Deutsches Theater Jenny Weichert Marco Matthes Nathalie Thiede Niklas Ritter Paul Trempnau Tara Helena Weiß
  • Informationen
    Premiere »Die Frau in Schwarz« im Deutschen Theater

    Eine Odyssee für zwei Schauspieler

    Informationen
    Gespräch mit Regisseur Georg Münzel
    erschienen am 09 Dezember 2022
    Deutsches Theater Georg Münzel Szenenwechsel
  • Der Krieg findet überall statt

    Informationen
    Gespräch mit Regisseur Niklas Ritter
    erschienen am 08 Dezember 2022
    Deutsches Theater Niklas Ritter
  • Eine volle Schatzkiste aus dem Deutschen Theater

    Informationen
    Scheck über 20.000 € an die Aktion übergeben
    erschienen am 02 Dezember 2022
    Deutsches Theater
  • Was sind die schönen Dinge in der eigenen Welt?

    Informationen
    Premiere von »All das Schöne«
    erschienen am 28 November 2022
    Deutsches Theater Moritz Beichl Rebecca Klingenberg
  • Informationen
    dt-2 Premiere »All das Schöne« am 26. November 2022

    Bewegende Mutprobe

    Informationen
    Gespräch mit Regisseur Moritz Beichl
    erschienen am 25 November 2022
    Deutsches Theater Moritz Beichl Szenenwechsel
  • Freundschaft, Vertrauen und Zuneigung

    Informationen
    Premiere von »Ronja Räubertochter«
    erschienen am 21 November 2022
    Andreas Jessing Anna Paula Muth Deutsches Theater Gerd Zinck Moritz Schulze Theo Fransz
Information
PLUS-Artikel - freigegeben für alle Leser:innen
Deutsches Theater
Verlängerung um fünf Jahre ab 2024

Erich Sidler bleibt weiter beim Deutschen Theater Göttingen

Information
Sidler: Dies ist ein leidenschaftliches Haus
Meldung von Jens Wortmann - Erschienen am 15.Juli 2022

Der Vertrag mit Intendant Erich Sidler wurde um weitere fünf Jahre verlängert. Das gaben heute Petra Broistedt und Erich Sidler gemeinsam bekannt. Göttingens Oberbürgermeisterin Petra Broistedt ist auch Aufsichtsratsvorsitzende des Deutschen Theaeters. Und der Aufsichtsrat hat nun der Vertragsverlängerung zugestimmt. Vor dem roten Vorhang des Theaters unterzeichneten Petra Broistedt und Erich Sidler den neuen Vertrag.

Erich Sidler ist es wichtig „jetzt über die Jahre nach 2024 zu planen“. Meinen tut er natürlich die anstehende Sanierung des Hauses am Wall. Auch für Broistedt ist dieser Aspekt wichtig: „Ich bin über die Vertragsverlängerung sehr glücklich, denn wir brauchen in der Zeit der Sanierung Konstanz in der Geschäftsführung und der Intendanz. Das Team Sandra Hinz und Erich Sidler ist dafür ideal geeignet. Ich kann mir keinen besseren Intendanten als Erich Sidler vorstellen“ sagte sie gegenüber dem Kulturbüro. „Erich Sidler greift die Themen dieser Stadt auf. Er tut dem Haus und der Stadt gut!“, betont sie. Deshalb habe sie frühzeitig die Weichen für eine Verlängerung des Vertrages stellen wollen und habe bereits im Januar Gespräche mit Erich Sidler geführt.

Für den DT-Intendanten ist es wichtig, dass „wir sehr gut mit der Stadt und der Oberbürgermeisterin zusammenarbeiten“. Dieses Wohlwollen sei sehr hilfreich. Er wisse aus anderen Häusern, dass dies nicht überall so sei. Als er vor acht Jahren nach Göttingen kam, fand er, 10 Jahre seien für einen Intendanten ein guter Zeitraum. „Dann sind aber Dinge passiert, die ich mir nicht hätte vorstellen können.“ Er nannte den Ukraine-Krieg und die Corona-Krise, die die Gesellschaft vor immense Herausforderungen stellen. „Und ich weiß nicht, wie es im Jahr 2024 aussieht, wenn mein Vertrag mit dem Deutschen Theater endet. So möchte ich das Haus nicht in neue künstlerische Hände übergeben.“ Der zweite Grund für die Vertragsverlängerung sei die bevorstehende Sanierung des Hauses. Das sei eine spannende Herausforderung, er wolle seine Erfahrung und sein Wissen einbringen. „In 10 bis 15 Jahren sollen wir sagen können ‚das haben wir gut hinbekommen‘.“

Sidler bezeichnet das Deutsche Theater Göttingen als „leidenschaftliches Haus“, das möchte er gerne weiter leben. Allerdings möchte er die künstlerische Leitung des Hauses ab 2024 gerne mit einer weiteren Person teilen. Zurzeit führe er dazu die notwendigen Gespräche, im Frühjahr 2023 könne er auch Namen nennen.

Ein Name fiel häufiger bei den beiden Protagonist:innen Broistedt und Sidler: Sandra Hinz ist die Verwaltungsdirektorin des Deutschen Theaters. Broistedt nannte die DT-Doppelspitze „ein Dreamteam“ und auch der Intendant lobte die besonders gute Zusammenarbeit mit Sandra Hinz. Diese zeigte sich über die Vertragsunterzeichnung ebenfalls sehr erfreut und überreichte ihrem Kollegen einen Blumenstrauß.

Erich Sidler ist seit der Spielzeit 2014/2015 Intendant des Deutschen Theaters Göttingen. Zuvor arbeitete er als Künstlerischer Leiter am Theater Bern sowie als freier Theater- und Opernregisseur an verschiedenen Theatern in Deutschland.