Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Passend zu diesem Text

Information
Bad Gandersheim

Intendant Achim Lenz erhält namhaftes Schweizer Stipendium

Information
Stipendium für „Cité Internationale des Arts“ in Paris
Meldung von Frank Bertram - Erschienen am 22.Juli 2022

Der Schweizer Kanton Graubünden ehrt den Intendanten der Gandersheimer Domfestspiele, Achim Lenz, mit einem Atelier-Aufenthalt in Paris. Für seine Theaterarbeit als Intendant und künstlerischer Leiter des größten Freilichttheaters in Niedersachsen, als international tätiger Regisseur und als Dozent für Schauspiel und Musiktheater an der Folkwang Universität der Künste erhält der 44-Jährige ein Stipendium und kann für drei Monate das Atelier Fernando et Jean-Luc Lardelli in der Cité Internationale des Arts nutzen. Diese „Stadt der Künstler“ liegt unweit von Notre Dame und beherbergt Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt. „Ich werde an dem Ort arbeiten können, wo schon viele bekannte Künstlerinnen und Künstler aus Graubünden arbeiten durften - unter anderem auch meine Mutter, die das Atelier als Fotografin genutzt hatte“, sagt Lenz. Der Intendant wird von Januar bis März 2023 dort die 64. Spielzeit vorbereiten, außerdem seine Inszenierung für den kommenden Sommer.

Nach dem Studium der Klassischen Philologie und Alten Geschichte an der Universität Basel schloss Achim Lenz sein Regiestudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen ab. Die während seiner Ausbildung erarbeiteten Inszenierungen fanden große Beachtung in der Fachwelt: „T-A-N-N-Ö-D“ wurde 2008 mit dem Max-Reinhardt-Preis des österreichischen Bundesministeriums ausgezeichnet und die Abschlussinszenierung „Alkestis“ wurde im gleichen Jahr zum Körber-Studio für junge Regie am Thalia-Theater in Hamburg eingeladen. Achim Lenz ist Förderpreisträger des Kantons Graubünden, des Eliette-von-Karajan-Kulturfonds und der Armin-Ziegler-Stiftung für Regie und Schauspiel. Als freier Regisseur arbeitet Achim Lenz an renommierten Theatern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er ist seit 2009 Dozent für Musiktheater, Schauspiel und Regie an der Folkwang Universität der Künste. Zudem ist er auch als Autor im Schauspiel- und Musiktheaterbereich tätig und übersetzt antike Theaterstücke. Seit 2017 ist Achim Lenz Intendant der Gandersheimer Domfestspiele.