Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Förderung für das Junge Theater

Information
Rezension von Theresia Woltermann - Erschienen am 17.Dezember 2014

Rat der Stadt Göttingen bewilligt einen 4‐jährigen Fördervertrag mit dem Jungen Theater Göttingen

Nach der wechselvollen und existenzbedrohenden Geschichte des Jungen Theaters Göttingen stimmte der Rat der Stadt Göttingen am vergangen Freitag, den 12.Dezember einem vierjährigen Fördervertrag mit der Neues Junges Theater GmbH zu. Damit sind die Grundsteine des Fortbestandes des künstlerisch eigenständigen Ensembletheaters für die nächsten 4 Jahre gelegt.

Es wurde der Antrag bewilligt, den bisher einjährigen Zuschuss‐Vertrag durch einen 4‐Jahresvertrag von 2015 bis 2018 zu ersetzen. Für das Jahr 2015 ist ein Gesamtzuschuss in Höhe von 622 600 €, für 2016 der Betrag 612 600 € und für die Jahre  2017 und 2018 von jeweils 607 600 € (inklusive Mietkostenzuschuss) vorgesehen.

Zur Erinnerung: Nach der zweiten Insolvenz des Hauses im Jahr 2010 und dem Entschuldungshilfeprogramm (EHP) folgte eine Diskussion um Fusion mit dem Deutschen Theater Göttingen. Eine solche Fusion wird aber seit Sommer 2013 nicht mehr  angestrebt. 2012 betrugen die Zuschüsse noch 722 000 €. Im Jahr 2013 verließ der Intendant Andreas Doering das Junge Theater. Es schloss sich eine einjährige Interimsspielzeit (2014/15) unter der Leitung von Udo Eidinger und Eva Maria  Baumeister an. Seit September 2014 ist Nico Dietrich Intendant des Jungen Theaters Göttingen.

Durch die Bewilligung des Fördervertrages erlangt das Junge Theater nach längerer Zeit der Unsicherheit nun eine Planungssicherheit, die den künstlerischen Betrieb sichert. Intendant Nico Dietrich ist erleichtert: "Für das Vertrauen der Ratsmitglieder der Stadt Göttingen in unsere  künstlerische Arbeit sind die Mitarbeiter_Innen des Jungen Theaters Göttingen sehr dankbar. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung nach dem erfolgreichen Start unter der neuen Intendanz von Nico Dietrich. Nach dem Start der Spielzeit  2014/15 mit 9 Premieren in 11 Wochen, einem Festival für Freie Theaterschaffende und einem ersten Kooperationsprojekt mit dem Deutschen Theater blicken wir voller Tatendrang in die Zukunft."