Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Warum kann ich diesen PLUS-Artikel lesen?

PLUS-Artikel sind Texte, für die eine freie Mitarbeiterin oder ein freier Mitarbeiter bezahlt wird. Die Umsätze unserer Abonnent:innen dienen zur Finanzierung dieser Leistung.

Auch die Veranstalter als Partner des Kulturbüros tragen zum Beispiel mit ihren Anzeigen zu dieser Finanzierung bei. In diesem Fall hat das Deutsche Theater Göttingen eine PLUS-Partnerschaft übernommen, damit Sie diesen Text lesen können.

Passend zu diesem Text

  • Informationen
    Matinee im Deutschen Theater

    Viel Vergnügen im Haus

    Informationen
    Flötistin Meret Louisa Vogel und das Göttinger Symphonieorchester unter der Leitung von Nicholas Milton.
    erschienen am 29 Januar 2023
    Göttinger Symphonie Orchester Meret Louisa Vogel Nicholas Milton
  • Weihnachtliche Fröhlichkeit in der Adventszeit

    Informationen
    Weihnachtsoratorium mit der Kantorei St. Jacobi
    erschienen am 12 Dezember 2022
    Anna Nesyba Barockorchester L’Arco Gotthold Schwarz Jacobikantorei Jacobikirche Michael Connaire Rebekka Stolz Stefan Kordes
  • Ausstrahlung und Energie

    Informationen
    »Christmas in Göttingen« mit Sophia Euskirchen und dem Göttinger Symphonieorchester
    erschienen am 12 Dezember 2022
    Göttinger Symphonie Orchester Nicholas Milton Sophia Euskirchen
  • Orgelsanierung fast beendet

    Informationen
    Erste Orgelmusik nach der Orgelsanierung, Freitag, 2.12., 18 Uhr
    erschienen am 29 November 2022
    Jacobikirche Orgelmusik
  • Vornehm, klassisch, gut!

    Informationen
    „Aula Klassik 1: Fantasia“ mit dem Göttinger Symphonieorchester
    erschienen am 04 November 2022
    Felix Mildenberger Göttinger Symphonie Orchester Mak Grgić
  • Beeindruckende Matinee mit Ausnahmetalent Christian Li

    Informationen
    „Zoom and Zip“ – Matinee 1 des Göttinger Symphonieorchesters im DT
    erschienen am 17 Oktober 2022
    Christian Li, Göttinger Symphonie Orchester Nicholas Milton
  • Finanzierung kommunaler Theater und Orchester in Niedersachsen: Ohne Landesbeteiligung drohen Insolvenzen

    Informationen
    erschienen am 28 September 2022
    Deutsches Theater Göttinger Symphonie Orchester
  • Energiegeladene Farben

    Informationen
    Nazelí Gabriela Arsenyan und Vladislav Kozin in der Rathaus-Serenade
    erschienen am 20 September 2022
    Göttinger Symphonie Orchester Nazelí Arsenyan Rathausserenade Vladislav Kozin
  • Vocaliter und Instrumentaliter zu gebrauchen

    Informationen
    Die 6. Nikolausberger Musiktage eröffnen mit Heinrich Schütz und Zeitgenossen 
    erschienen am 18 September 2022
    Anne Harer Kammerchor St Jacobi Nikolausberger Musiktage Stefan Kordes la festa musicale
  • Leise flehen meine Lieder

    Informationen
    Benefizkonzert für die Orgelsanierung mit Andreas Fischer und Stefan Kordes
    erschienen am 14 September 2022
    Andreas Fischer Jacobikirche Stefan Kordes
Information
PLUS-Artikel - freigegeben für alle Leser:innen
GSO

Eine unterhaltsame Stunde Wintertraum

Information
Göttinger Symponieorchester in der Jacobikirche unter der Leitung von Stefan Kordes
Rezension von Jens Wortmann - Erschienen am 28.November 2022

Start der neuen Konzertreihe »Church meets Symphony« - Zum Auftakt gab es ein russisch-romantisches Konzertprogramm in der Jacobikirche mit dem Göttinger Symphonieorchester unter der Leitung von Stefan Kordes.

Eine neue Konzertreihe des Göttinger Symphonieorchesters heißt »Church meets Symphony«. Hintergrund dürfte die langjährige Zusammenarbeit mit den Kirchenmusikern von St. Jacobi und St. Johannis sein sowie die Tradition, die Kantoren regelmäßig zur Leitung eines GSO-Konzertes einzuladen.

Den Auftakt machte Stefan Kordes in der Jacobikirche. »Winterträume« war der Abend überschrieben – in Anlehnung an die Symphony Nr. 1 von Pjotr Tschaikowsky, die diesen programmatischen Titel trägt.

Zunächst waren aber zwei andere Kompositionen zu hören: die Suite aus der Oper »Schneeflöckchen« sowie die »Rêverie für Orchester« von Alexander Skrjabin. Die tragische Märchengeschichte vom Schneemädchen Snegurotschka kennt in Russland jedes Kind. So hat sich der bedeutendste russische Opernkomponist der Jahrhundertwende auch dieses märchenhafte Sujet vorgenommen. In der Orchestersuite werden verschiedene Nummer der Oper kombiniert. Entstanden ist ein überaus farbenreiches Musikstück. Im »Tanz der Vögel«, dem »Festzug des Zaren Berendei« und dem »Tanz der Spielleute« konnten zahlreiche Stimmgruppen im gut aufgelegten Orchester beweisen. Stefan Kordes ließ den GSO-Musiker:innen die dafür notwendigen Freiheiten. 

Die Träumerei (»Rêverie«) für Orchester von Alexander Skrjabin dauert nur vier Minuten. In diesem spätromantischen, eher melancholischen Stück, waren die Motive im Orchester nicht so klar herauszuhören wie zuvor in der Suite, obwohl die Instrumentation die den Orchesterwerken zu den Stärken des Komponisten gehören.

Das änderte sich bei dem titelgebenden Werk, der 1. Symphonie in g-Moll op. 13 von Pjotr Tschaikowsky. Schon im ersten Satz »Träume einer Winterreise« war die tiefverschneite russische Winterlandschaft hörbar, der Nebel fast spürbar. Das setzte sich in den anderen Sätzen fort bis zu dem furiosen Finale. Stefan Kordes dirigierte mit großen Bewegungen sehr zupackend, formte Details in der Musik aber immer wieder mit kleinen Gesten. 

Die Musiker:innen des Göttinger Symphonieorchester zeigten wieder einmal ihre herausragende Qualität: sowohl die individuellen Soli bei den Bläsern, am Schlagwerk und bei den Streichern als auch der herausragende Orchesterklang sind etwas ganz Besonderes.

Gerade bei diesem russisch-romantischen Konzertprogramm war der Orchesterklang die Grundlage für einen gelungenen Abend. Stefan Kordes hat genau das mit seinem Dirigat unterstützt.

Das führte zu einer unterhaltsamen Stunde Wintertraum, den die Zuhörer:innen in der sehr gut gefüllten St. Jacobikirche sehr genossen haben – was sich im anhaltenden Applaus im Kirchenschiff bemerkbar machte. Ein gelungener Auftakt, bei dem sich Kirche und Sinfonie getroffen haben.