Meine Bestellungen

Ihr aktueller Status:

Sie sind Gast auf dieser Seite.

Registrieren Sie sich, um Ihren Status zu ändern.
Bestellen Sie einen Tageszugang oder ein Abonnement, um alle Funktionen freizuschalten und alle Texte lesen zu können.

Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. 
Ihre Möglichkeiten als Benutzer:in auf dieser Seite sehen Sie, wenn Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken)

Information
Händel-Festspiele
Saitenzauber - Der Podcast im Kulturbüro zu den Festspielen

Der Stargeiger in Göttingen

Information
Gespräche mit Stadtführer Joachim Garske und Christian Simonis über Joseph Joachim
Szenenwechsel von Tina Fibiger - Erschienen am 19.Mai 2019

Den vielen magischen Momenten in Opern, Oratorien und Konzerten widmen sich in diesem Jahr die Internationalen Händel Festspiele Göttingen unter dem Motto „Magische Saiten“: Mit einem besonderen Blick auf das Frühwerk von Georg Friedrich Händel und den zauberhaften Saitenklängen der Stimmen und der Instrumente, wie sie in seinen Kompositionen ihre berührende Wirkung entfalten. Darauf möchte Sie auch das Kulturbüro mit seinem Podcast „Saitenzauber“ einstimmen. Wir flanieren täglich durch das Festivalprogramm und erkunden die magischen Saiten in Künstlergesprächen und Tipps für Aufführungen und Konzerte.

Heute begeben wir uns in ein Kapitel Göttinger Musikkultur und Geschichte, wie sie die Zeit um 1853 bis 1856 prägte. In Göttingen begegnete der prominente Geiger, Komponist und Konzertmeister Joseph Joachim dem damals 20jährigen Komponisten Johannes Brahms. Anlässlich der Internationalen Händel Festspiele gibt es Stadtführungen unter dem Motto „Der Stargeiger in Göttingen“. Wir begeben uns mit Stadtführer Werner Garske auf eine Spurensuche über Joseph Joachim. Von der besonderen Freundschaft des Musikers mit Johannes Brahms, die in Göttingen begann, berichtet Christian Simonis, der frühere Generalmusikdirektor des Göttinger Symphonie Orchesters.

Hören Sie das Gespräch mit Werner Garske:

Hören Sie das Gespräch mit Christian Simonis: