Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. Sie können sich einloggen oder neu registrieren, Ihr Abonnement abschließen oder verwalten, in dem Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken.)
Mit einem bezahlten Abonnement haben Sie Zugang zu allen Texten und Funktionen – und unterstützen die Arbeit des Kulturbüros.

Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Mai 2023 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6 7
week 19 8 9 10 11 12 13 14
week 20 15 16 17 18 19 20 21
week 21 22 23 24 25 26 27 28
week 22 29 30 31

Freitag, 12. Mai 2023
20:00 Uhr
Exil
Traitrs

Horses In The Abattoir


Mit gefühlvollen Melodien, treibenden Rhythmen, kantigen Gitarren und der dunklen, filmischen Elektronik ist die kanadische Band TRAITRS schnell zu einer der aufstrebendsten Independent Bands des modernen Post-Punks geworden. Die TRAITRS, bestehend aus Sean-Patrick Nolan und Shawn Tucker, gründeten sich im Sommer 2015 in Toronto.

Nachdem sie zunächst in der europäischen und nordamerikanischen Dark-Music-Szene für Aufsehen gesorgt hatten, erregten sie die Aufmerksamkeit von Thomas Thyssen und Eric Burton von Schubert Music Publishing und wurden so 2020 als erstes Signing ihres brandneuen Plattenlabels Freakwave Records bekannt gegeben. Nun sind sie mit ihrer neuen LP 'Horses In The Abattoir' endlich auf Europa Tour.

www.facebook.com/traitrs 
www.youtube.com/.../UC4G3BAfZbKRIO2X7k_NH-JA/videos 

ROSI
Sven Rosenkötter und Mirco Rappsilber alias ROSI sind sich auch bei ihrem dritten Album 'Sad Dance Songs' treu geblieben und verleugnen ihre Postpunk-Wurzeln nicht: Trotzdem ist der Sound etwas offener geworden und mit Tracks wie 'Complaints' gibt es ein paar zusätzliche elektronische Einflüsse, die fast schon den Ohrwurmcharakter früher Synthpunk-Stücke haben.
Die Ursprünge des Sounds sind die gleichen geblieben, haben sich innerhalb dieser Grenzen aber etwas verschoben. So wagt 'Forgotten World' den Sprung vom düsteren Standpunkt der späten 70er zu vielseitigerem Post-Punk der frühen 80er und statt finsterem Weltschmerz vernimmt man nun verspieltere Anklänge ('Preface #1) und eingängige Gitarren ('Walls'). Insgesamt ist der Sound von ROSI waviger geworden und die Introvertiertheit wurde zugunsten einer gewissen Leichtigkeit
zurückgeschraubt, was vor allem auch an den weiterentwickelten Möglichkeiten bei der gemeinsamen Produktion mit Jan-Niklas Jansen liegt, der auch den Mixdown übernahm. Gemastert wurden die zehn Stücke von Jason Corbett von 'Jacknife Sound' in Vancouver. Mit 'Sad Dance Songs' haben ROSI einen weiteren konsequenten Schritt nach vorne gemacht und ein Album vorgelegt, das die Stärken der beiden Vorgänger mit weiteren Einflüssen kombiniert und sowohl das bisherige Post-Punk Publikum glücklich macht als auch ein breiteres Indie Publikum anspricht.
(Alexander Pohle, Hamburg, Juli 2020)

www.instagram.com/rosi_sad_dance_band/ 
www.facebook.com/rosi.sad.dance.band 

Foto: Iris Friedrich
www.facebook.com/klangwelt.magazin 

Im Anschluss: NACHT DER SCHATTEN

VVK 20 €, AK 25 €, Kulturticket 17€
Hier gibt es Tickets
 

 

 
Veranstalter: Subculture is Culture e.V.
Link zum Veranstalter
 

Ort:

Exil
Weender Landstraße 5
37073 Göttingen

http://exil-web.de

 


 
Aufrufe : 293

Kommentare powered by CComment

Kalender

Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Mai 2023 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6 7
week 19 8 9 10 11 12 13 14
week 20 15 16 17 18 19 20 21
week 21 22 23 24 25 26 27 28
week 22 29 30 31
Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Juni 2023 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3 4
week 23 5 6 7 8 9 10 11
week 24 12 13 14 15 16 17 18
week 25 19 20 21 22 23 24 25
week 26 26 27 28 29 30
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.