Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. Sie können sich einloggen oder neu registrieren, Ihr Abonnement abschließen oder verwalten, in dem Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken.)
Mit einem bezahlten Abonnement haben Sie Zugang zu allen Texten und Funktionen – und unterstützen die Arbeit des Kulturbüros.

Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Oktober 2023 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1
week 40 2 3 4 5 6 7 8
week 41 9 10 11 12 13 14 15
week 42 16 17 18 19 20 21 22
week 43 23 24 25 26 27 28 29
week 44 30 31

Mittwoch, 18. Oktober 2023
19:00 Uhr – 21:00 Uhr
Universitätskirche St. Nikolai
Ensamble Moxos: Bolivianische Barockmusik in Göttingen


Auf Musikgenuss der besonderen Art können sich im Oktober Interessierte im Westen und Süden des Bistums Hildesheim freuen. 20 junge Leute aus dem bolivianischen Urwalddorf San Ignacio de Moxos werden im Rahmen der Hildesheimer Bolivienpartnerschaft zwei Mal auftreten: am 17.10. um 19.30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul, Bischof-Ketteler-Platz 1 in Neustadt a. Rbge. und am 18.10. um 19.00 Uhr in der Universitätskirche St. Nikolai, Nikolaikirchhof 1 in Göttingen. Auf dem Programm der Sänger:innen und Instrumentalisten steht dann Barockmusik aus dem tropischen Tiefland von Bolivien.

Ende des 17. Jahrhunderts haben die Jesuiten der indigenen Bevölkerung von Moxos und anderen Regionen des heutigen Boliviens den christlichen Glauben nicht mit Feuer und Schwert, sondern mit Geigen und Trommeln vermittelt. Dazu brachten sie die Barockmusik mit in die südamerikanischen Missionsgebiete. Die Einheimischen waren musikalisch außerordentlich begabt und haben die Musik, die damals in Europa en vogue war, schnell erlernt. Als die Jesuiten aus Südamerika vertrieben wurden, haben die Indigenen diese „ihre“ Musik weiter gepflegt, die Noten abgeschrieben und die Partituren von Generation zu Generation weitergegeben.

Heute greifen vor allem junge Leute diese Art von „bolivianischer Barockmusik“ auf und bereichern sie mit Elementen aus der autochthonen Tradition. Das Ergebnis ist ein faszinierendes interkulturelles Musikerlebnis, das seinesgleichen sucht. Die Musikschule von San Ignacio hat mit dem „Ensamble Moxos“ eine Gruppe von Musiker:innen hervorgebracht, die auch international großen Erfolg hat. Das Orchester war bereits mehrfach in Europa auf Tournee und bei renommierten Musikfestivals zu Gast. Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ hat auf seiner Bolivienreise im März dieses Jahres die jungen Künstler:innen besucht und zeigte sich begeistert: „Es ist unglaublich, auf welch hohem musikalischen Niveau diese jungen Leute den Reichtum einer vom Evangelium durchdrungenen Kultur bezeugen.“

Zu Hause in San Ignacio wirkt das Ensemble Moxos auf viele Kinder und Jugendliche der Region motivierend. Denn es zeigt, dass es möglich ist, auf hohem Niveau musizieren und davon auch leben zu können. Mit den Einnahmen des Ensembles finanziert die Musikschule den Unterricht für etwa 350 Kinder und Jugendliche. Aus diesem Grund bitten die jungen Musiker:innen im Anschluss an die Konzerte in Göttingen und Neustadt um großzügige Spenden; der Eintritt ist kostenlos.

Eintritt frei, Spenden erbeten 

 

 
 

Ort:

Universitätskirche St. Nikolai
Nikolaikirchhof 1
37073 Göttingen

 


 
Aufrufe : 474

Kommentare powered by CComment

Kalender

Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Oktober 2023 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1
week 40 2 3 4 5 6 7 8
week 41 9 10 11 12 13 14 15
week 42 16 17 18 19 20 21 22
week 43 23 24 25 26 27 28 29
week 44 30 31
Vorheriges Jahr Vorheriger Monat November 2023 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.