Philipp Bremer begrüßt Musiker und Besucher auf dem Göttinger Marktplatz

Erfolgreiche Nacht der Kultur in der Göttinger Innenstadt

Das Wetter meinte es mal wieder gut mit der Nacht der Kultur. Das Göttinger Symphonie Orchester musste nicht in die Johanniskirche ausweichen, ProCity-Vorsitzender Philipp Bremer konnte das Publikum und die Musiker auf dem Marktplatz begrüßen. Zu diesem Zeitpunkt war die Innenstadt schon gut gefüllt, vor den wenigen Essensständen bildeten sich lange Schlangen, während vor den Bühnen Menschtrauben standen.

Citymanagerin Frederike Breyer zeigte sich zufrieden. Sie erwartete bis zu 100.000 Besucher in der Stadt. Die Atmosphäre war überall gelöst und friedlich, bei den großen Bühnen wie zum Beispiel am Wilhelmsplatz oder dem Marktplatz ebenso wie bei den kleinen Veranstaltungen wie zum Beispiel im Hof der Buchbinderein in der Düsteren Straße oder vor dem Nörgelbuff.

Im nächsten Jahr findet die Nacht der Kultur am Samstag, den 2. Juni statt – hoffentlich wieder bei so gutem Wetter wie in diesem Jahr.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok