Das Schloss in Pau ist Schauplatz der Opernaufführung mit dem Göttinger Barockorchester

Aufführung der Oper „Armide“ im Schloss von Pau

35 Jahre Städtepartnerschaft mit Pau in Südfrankreich: Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler erwidert den Besuch der französischen Gäste im Juni in Göttingen und reist am Donnerstag, 5. Oktober 2017, in Begleitung einer kleinen offiziellen Delegation und einer Göttinger Bürgergruppe an den Rand der Pyrenäen. Dort steht am 7. Oktober ein Jubiläumsempfang im „Pavillon des Arts“ im Mittelpunkt.

Köhler trifft in Pau seinen französischen Kollegen Francois Bayrou und den deutschen Generalkonsul Wilfried Krug und führt mit Anna Castera, stellvertretende Bürgermeisterin in Pau, außerdem Gespräche über die Fortsetzung der Partnerschaft. Daran nimmt auch die Göttinger Bürgermeisterin Helmi Behbehani teil.

In Pau mit dabei sind auch 25 Musikerinnen und Musiker des Göttinger Barock-Orchesters. Auf Einladung des „Institut Heinrich Mann Pau“ und der Stadt Pau führen sie am 6. Oktober im Schloss von Pau die Barockoper „Armide“ von Jean-Baptiste Lully auf. Die musikalische Leitung hat Antonius Adamske. Er und die Cembalistin Sabine Erdmann gestalten auch den musikalischen Rahmen des offiziellen Festaktes am 7. Oktober. Außerdem geben sie noch einen „Meisterkurs“ im Conservatoire de Pau zum Thema "Figurenlehre und Affekte bei Bach und Telemann".

Die Aufführung einer französischen Barockoper von deutschen Musikern ist nicht nur der musikalische Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Jubiläum der Städtepartnerschaft. Es ist überhaupt die erste Opernproduktion in dem Schloss. „So viele Musiker waren noch nie in dem Schloss“, betonte Paul Selinger, der Vorsitzende des „Institut Heinrich Mann“ in Pau, mit einem Schmunzeln.

Kommentare powered by CComment

Der besondere Tipp:

Anzeige

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok