A A A
Laurence Cummings und Tobias Wolff

Verträge von Tobias Wolff und Laurence Cummings enden 2021

Am Rande der Programmvorstellung für die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen erklärte Tobias Wolff auf die Frage nach seiner persönlichen Zukunft: „Ich habe einen Vertrag bis 2021. Ich habe nicht vor, diesen dann zu verlängern.“ Mit anderen Worten: noch vier Festivals darf sich Göttingen und das Händel-Publikum über ihren geschäftsführenden Intendanten freuen, danach ist Schluss. Der Höhepunkt seiner noch bevorstehenden Zeit wird das Jubiläumsjahr 2020 sein, in dem die Festspiele ihr 100. Jubiläum feiern. Übrigens endet 2021 auch der Vertrag des künstlerischen Leiters Laurence Cummings. Er hat sich allerdings nicht zu seiner Zukunft bei den Göttinger Festspielen geäußert. Vorstellbar ist also, dass im Jahr 2022 ein ganz neues Team an den Start geht. Aber bis dahin ist noch genügend Zeit, sich Gedanken bei den Händel-Festspielen über die Zukunft zu machen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.