A A A

Bismarckturm

Am Sonnabend, 22. Juni 2019, wird es über den Baumwipfeln des Göttinger Stadtwalds musikalisch:

Die von ihrem sonnabendlichen Bläsersound vom Turm der St. Johanniskirche bekannten Göttinger Stadtpfeifer werden um 12.00 Uhr für eine Viertelstunde Choräle vom Bismarckturm über die Stadt erklingen lassen. Seit über 20 Jahren spielt das Ensemble um Marten Bock aus luftigen Höhen.

Der Bismarckturm selbst ist bis September sonnabends, sonntags und an Feiertagen von 11.30 - 18.00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Bei gutem Wetter bietet er einen der schönsten Blicke weit ins Göttinger Land und ins Leinetal. Der sechseckige Hauptturm erhebt sich in einer Höhe von 21,24 Meter, der Steigturm in einer Höhe von 31,10 Meter über dem Hainberg. Von der Spitze des Steigturmes erblickt man im Osten das ausgedehnte Gebirgsplateau des Göttinger Waldes, im Süden die Berge des Eichsfelds sowie des Werragebirges (Hörnekuppe, Meißner, Bilstein), im Westen die Weserberge, im Norden den Harz (Brocken). Gut ausgebaute Wege führen auf verschieden langen Strecken durch den Göttinger Hainberg direkt zum Bismarckturm.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.