A A A

KUNST e.V.

Der Verein KUNST e.V. hat bei seiner Jahreshauptversammlung seinen bisherigen Vorstand wiedergewählt: Anne Moldenhauer vom KAZ, Wilfried Arnold vom Kino Lumière, Inge Mathes vom Deutschen Theater sowie Nils König, einer der KUNST-Gründer, wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der für 2 Jahre gewählte Vorstand wird sich auch weiterhin für den Erhalt der Kulturvielfalt in Göttingen einsetzen. KUNST e.V. vertritt inzwischen 25 Kultureinrichtungen und Initiativen. Der Verein bemüht sich um gute Kontakte zu den Vertretern der Stadt-verwaltung und der Ratsfraktionen, aber auch zu den Göttinger Landtagsabgeordneten und der Landesregierung, um kontinuierlich über die Probleme der Kultureinrichtungen und der Kulturförderung zu informieren. Mit einem beratenden Sitz im Kulturausschuss, bringt KUNST e.V. etwa regelmäßig eigene Ideen und Anregungen zu Problemen der Göttinger Kulturszene ein.

Mit der KUNST-Gala wird zudem zum einen jedes Jahr die Qualität und Vielfalt der Göttinger Kulturszene präsentiert. Zum anderen betreibt der Verein über die Erlöse aus dem Kartenverkauf und mit der Hilfe von Sponsoren Kulturförderung mit jährlich wechselnden Schwerpunkten.

Gerade die Ausnahmesituationin in den Göttinger Kulturspielstätten bieten ein breites Betätigungsfeld für Vorstand und Verein:

„Durch die Sanierung der Stadthalle und des Ottfried-Müller-Hauses fehlen den Kultureinrichtungen in den nächsten Jahren wichtige Spielstätten. Wir sind sehr froh, dass zumindest für das JT und das KAZ mit der ehemaligen Voigtschule eine Übergangslösung gefunden wurde. Dennoch fehlen Räume für das GSO, die Händel-Festspiele und viele andere Veranstalter. Wir hoffen und wünschen uns, dass die Ausweichlösungen wie Lokhalle, Uni-Aula, DT und andere vom Publikum angenommen werden und dann in 3 Jahren mit der sanierten Stadthalle und renovierten Räumen für JT und KAZ hervorragende Spielstätten zur Verfügung stehen!“ erklärte der neue Vorstand.

„Wir bemühen uns auch weiterhin um Sponsoring oder Patenschaften aus der Göttinger Wirtschaft und Unterstützung durch Fördermitgliedschaften,“ erklärte Nils König. Wer die Göttinger Kultur unterstützen möchte, kann sich jederzeit an den Vorstand wenden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.