A A A

Literaturnobelpreis

Die polnische Schriftstellerin und Linde-Preisträgerin Olga Tokarczuk wird mit dem nachgeholten Literaturnobelpreis für das Jahr 2018 ausgezeichnet. In 2008 hatte Tokarczuk zusammen mit Ingo Schulze den Samuel-Bogumił-Linde-Literaturpreis erhalten, der von den Partnerstädten Toruń und Göttingen ausgelobt wird.

Mit Tokarczuk haben Wisława Szymborska, Günter Grass und Herta Müller insgesamt vier Preisträger*innen des Linde-Preises später den Nobelpreis für Literatur erhalten. Herta Müller wird im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes am Sonntag, 27. Oktober 2019, um 19.00 Uhr im Deutschen Theater lesen. Zwei Tage zuvor, am Freitag, 25. Oktober 2019, werden die beiden diesjährigen Linde-Preisträger Szczepan Twardoch und Christoph Hein um 18.30 Uhr im Alten Rathaus lesen.

Die Partnerstädte Thorn (Toruń) und Göttingen haben im Jahr 1996 beschlossen, einen gemeinsamen Literaturpreis auszurichten. Der Preis ist benannt nach dem polnischen Sprachforscher Samuel Bogumił Linde.

Mit dem Preis werden Autorinnen und Autoren ausgezeichnet, die sich um „Verständigung, Versöhnung und freundschaftliche Zuwendung zum jeweiligen Nachbarn“ verdient gemacht haben. Der gemeinsame Literaturpreis, der in Thorn und Göttingen verliehen wird, ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Jetzt schon Tickets sichern

Sorry there were no events found.

Kulturticket

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.